Minako Kotobuki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minako Kotobuki (2013)

Minako Kotobuki (jap. 寿 美菜子, Kotobuki Minako; * 17. September 1991 in Kōbe) ist eine japanische Synchronsprecherin (Seiyū) und Sängerin.

Leben[Bearbeiten]

Minako Kotobuki stammt aus Kōbe,[1] besuchte aber die Fachoberschule Tōhō Gakuen (東放学園高等専修学校, Tōhō Gakuen kōtō senshū gakkō) in Shinjuku, die sie 2009 abschloss.[2]

2005 nahm sie an der 1. Music Ray’n Super Seiyū Audition (ミュージックレイン スーパー声優オーディション, Myūjikku Rein Sūpā Seiyū Ōdishon) teil, die von der zu Sony Music Entertainment (Japan) gehörenden Künstleragentur Music Ray’n veranstaltet wurde. Dort war sie neben Ayahi Takagaki, Haruka Tomatsu und Aki Toyosaki eine der vier Gewinnerinnen und wurde damit unter Vertrag genommen.[3]

Ihre erste Rolle als Synchronsprecherin hatte sie 2006 in der Anime-Serie Red Garden. Danach folgten noch weitere kleinere Rollen. Ihren Durchbruch hatte sie jedoch erst 2009 mit der Rolle der Tsumugi Kotobuki in K-On!, der einer der erfolgreichsten Anime des Jahres wurde. Als weiterer Glücksfall sollte sich erweisen, dass zur Serie eine Vielzahl von Singles und Alben erschienen, wobei sie auf mehr als zwei Dutzend davon vertreten war.

Am 15. Februar 2009 wurde bei der Veranstaltung Music Ray’n girls: Haru no Choco Matsuri die Gründung der Musikgruppe Sphere (スフィア, Sufia) mit ihr und ihren Agenturkolleginnen Ayahi Takagaki, Haruka Tomatsu und Aki Toyosaki bekanntgegeben.[4] Diese veröffentlichte bisher zehn Singles und drei Alben. Am 15. September 2010 startete sie zusätzlich eine Solokarriere mit der Veröffentlichung der Single Shiny+, die Platz 13 der Oricon-Charts erreichte.[5] Ihre vier bis dahin erschienenen Solo-Singles wurden am 12. September 2012 im Album My stride zusammengefasst, mit dem sie auf Platz 8 der Charts einstieg.[6]

Werk[Bearbeiten]

Rollen (Auswahl)[Bearbeiten]

Anime-Fernsehserien[Bearbeiten]

2006

2009

2010

2011

2012

2015

OVA[Bearbeiten]

Anime-Kinofilme[Bearbeiten]

Computerspiele[Bearbeiten]

  • Suzunone Seven! – Rebirth knot (Mayo Shōno)
  • Final Fantasy XIII-2 (Serah Farron)
  • Devil Summoner: Soul Hackers (Hitomi Tōno, Nemissa)

Diskografie[Bearbeiten]

Singles:

# Titel -Datum Oricon-
Platzierung[5]
Anmerkung
1 Shiny+ 15. Sep. 2010 13
2 Startline 24. Nov. 2010 17 Ab- (A-Seite) und Vorspanntitel (B-Seite) zu Coicent
3 Dear my… 14. Sep. 2011 11
4 Kokoro Sky
ココロスカイ
11. Apr. 2012 14

Alben:

# Titel -Datum Oricon-
Platzierung[6]
1 My stride 12. Sep. 2012 8

Character Songs: Hinzu kommen noch diverse Singles mit Bezug zu ihren Anime-Rollen (Character Songs), die üblicherweise unter ihrem jeweiligen Rollennamen auf Singles und Alben veröffentlicht wurden.

Fotobücher[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minako Kotobuki: Minako Michi (みなこみち). Shufunomoto-sha, Tokio 2011, ISBN 978-4-07-279574-3
  2. 在校生/卒業生/保護者の声[在校生・卒業生 活躍情報]. 東放学園高等専修学校, abgerufen am 24. September 2012 (japanisch).
  3. 第一回合格者 経歴. In: ミュージックレインスーパー声優オーディション. Music Ray’n, abgerufen am 24. September 2012 (japanisch).
  4. ミュージックレインgirls 春のチョコまつり. Music Ray’n, abgerufen am 22. September 2012 (japanisch).
  5. a b 寿美菜子のシングル売り上げランキング. In: Oricon Style. Oricon, abgerufen am 24. September 2012 (japanisch).
  6. a b 寿美菜子のアルバム売り上げランキング. In: Oricon Style. Oricon, abgerufen am 24. September 2012 (japanisch).