Mini-Kraft-Wärme-Kopplung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Mini-Kraft-Wärme-Kopplung (Mini-KWK) umfasst im Vergleich zur Mikro-KWK den etwas größeren Bereich der Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen bis 50 kWel. Dies ergibt sich aus der Energie-Effizienz-Richtlinie 2012/27/EU (Vorläufer war die KWK-Richtlinie 2004/8/EG) sowie des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes, die beide eine Unterscheidung ab dieser Grenze vornehmen.

Ein weiterer namensetzender Baustein war das erste Impulsprogramm des Bundesumweltministeriums, welches ab 1. September 2008 zusätzlich zur Förderung des KWK-Gesetzes einen weiteren Anreiz über einen Investitionszuschuss für Anlagen bis 50 kWel gab, aber schon im August 2009 wegen fehlender Finanzmittel auslief.[1]

Förderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem April 2012 werden Mini-KWK-Anlagen bis zu einer elektrischen Leistung von 20 Kilowatt (kWel) wieder gefördert. Im Jahr 2012 sind dafür im Bundeshaushalt rund zehn Millionen Euro und im kommenden Jahr rund zwanzig Millionen Euro vorgesehen.[2] Am 1. Januar 2015 wird die Mini-KWK-Förderung im Rahmen der Novelle des Mini-KWK-Impulsprogramms deutlich angehoben.[3][4]

Neben der bundesweiten Förderung gibt es lokale Programme durch Kommunen und regionale Energieversorger, die Mini-BHKW unterstützen. Hierzu zählen zum Beispiel die Elektrizitätswerke Schönau[5], die Stadtwerke Karlsruhe[6], die GASAG[7], aber auch diverse Erdgasversorger[8] und Heizöllieferanten[9] in Rheinland-Pfalz. In München[10] und Hannover[11] sind Zuschüsse von der Stadt erhältlich, in Sachsen gibt es eine Förderung durch die Sächsische AufbauBank,[12] Nordrhein-Westfalen bietet ein eigenes Impulsprogramm[13].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BHKW-Infozentrum:Gerüchte um Ende der Mini-KWK-Förderung verdichten sich
  2. Stromtipp.de 20. September 2012: 20 Millionen Euro für Mini-KWK-Förderung in 2013
  3. BHKW-Infozentrum: Novelle Mini-KWK-Impulsprogramm (Memento vom 25. Dezember 2014 im Internet Archive)
  4. BHKW-Forum e.V. Mini-KWK-Impulsprogramm: Ab 2015 deutlich mehr Förderung für Nano- und Mikro-BHKW
  5. Elektrizitätswerke Schönau: Förderung BHKW Stand Januar 2011 (Memento des Originals vom 4. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ews-schoenau.de (PDF; 228 kB)
  6. Stadtwerke Karlsruhe: Förderprogramm Mini-BHKW (Memento des Originals vom 16. September 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stadtwerke-karlsruhe.de
  7. GASAG: Mini-BHKW-Förderung 2009@1@2Vorlage:Toter Link/www.gasag.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Energie-Südwest: Förderprogramm Rheinland-Pfalz für Blockheizkraftwerke@1@2Vorlage:Toter Link/www.energie-suedwest.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. IWO Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V.: Die Kraft-Wärme-Kopplungs-Offensive in Rheinland-Pfalz (Memento des Originals vom 3. Juli 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/cms.iwo.de
  10. Stadt München: Münchner Förderprogramm Energieeinsparung
  11. ProKlima GbR: ProKlima Förderprogramme 2011 (PDF; 1,2 MB)
  12. SAB: Merkblatt zu Anlagen der Kraftwärmekopplung (Memento des Originals vom 11. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fs.egov.sachsen.de
  13. BezReg Arnsberg: progres.nrw (Memento des Originals vom 9. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bezreg-arnsberg.nrw.de