Minicomboio da Caparica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Bau, Geschichte, Bedeutung für den Tourismus, Angaben zum Fuhrpark
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Minicomboio da Caparica
Ein abfahrbereiter Zug
Ein abfahrbereiter Zug
Streckenlänge:9 km
Spurweite:600 mm (Schmalspur)
   
0 Costa da Caparica
   
Nova Praia
Haltepunkt, Haltestelle
Praia da Saúde
Haltepunkt, Haltestelle
Golfinho
Haltepunkt, Haltestelle
Cornélia
Haltepunkt, Haltestelle
Piedense
Haltepunkt, Haltestelle
Praia da Mata - Bar da Ponte
Haltepunkt, Haltestelle
Praia do Forte
Bahnhof, Station
Praia da Riviera
Haltepunkt, Haltestelle
Praia da Rainha
Bahnhof, Station
Praia do Castelo
Haltepunkt, Haltestelle
Cabana do Pescador
Haltepunkt, Haltestelle
Praia do Rei - Hula Hula
Haltepunkt, Haltestelle
Borda d’Água
Haltepunkt, Haltestelle
Waikiki
Haltepunkt, Haltestelle
Tartaruguinha
Haltepunkt, Haltestelle
Casa da Praia
   
Malvinas
Haltepunkt, Haltestelle
Praia 19
Haltepunkt, Haltestelle
Praia Azul
Kopfbahnhof – Streckenende
9 Fonte da Telha

Der Minicomboio da Caparica ist eine zwischen 1960 und 1962 erbaute touristische Schmalspurbahn entlang der portugiesischen Atlantikküste. Sie führt von der Station Nova Praia in der Stadt Costa da Caparica (Kreis Almada) zur Endstelle am neun Kilometer südöstlich liegenden Strand Fonte da Telha. Die Bahn fährt durch die Dünen und hält an den zahlreichen Strandbars, insgesamt weist die einspurige Strecke vier Bahnhöfe und 15 Haltepunkte auf.

Die Bahnstrecke wurde mit Feldbahnschienen des Systems Decauville mit einer Spurweite von 600 mm in den Sand gebaut und muss in jedem Frühjahr vom Flugsand befreit werden. Sie wird von der Transpraia - Transportes Recreativos da Praia do Sol Lda betrieben. Die Züge verkehren saisonal während der Badesaison. Die Wagenparks, die von zweiachsigen Diesellokomotiven von Schöma gezogen werden, bestehen aus offenen Wagen mit Einstiegsplattformen.

Im Jahr 2007 wurde die nördlichste Station nahe der Innenstadt von Costa da Caparica aufgegeben und ein Kilometer Strecke zurückgebaut. Im Laufe des Jahres sank die Passagierzahl um 60 Prozent, wonach die Einstellung des Betriebs für 2008 diskutiert wurde.[1]

Mit dem geplanten Ausbau der Metro Sul do Tejo soll eine Umsteigemöglichkeit zur Strandbahn geschaffen werden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Minicomboio da Caparica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transpraia em risco de fechar, Correio da Manhã 28. August 2007, abgerufen am 20. Oktober 2011
  2. Metro Sul do Tejo até Caparica ainda sem data, (Metro Sul do Tejo nach Caparica noch ohne Datum), Destak, 28. Mai 2009