Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
– MAGS NRW –
Logo
Staatliche Ebene Nordrhein-Westfalen
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1946 (als Arbeits- bzw. Sozialministerium Nordrhein-Westfalen)
Hauptsitz Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Behördenleitung Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Website http://www.mags.nrw/
Sitz des Ministeriums am Fürstenwall 25 im Düsseldorfer Stadtteil Unterbilk
Minister Karl-Josef Laumann

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, abgekürzt MAGS NRW, ist eines von zwölf Ministerien in der Landesverwaltung des deutschen Landes Nordrhein-Westfalen. Es wird seit dem 30. Juni 2017 durch Minister Karl-Josef Laumann (CDU) geleitet (Kabinett Laschet).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium entstand am 3. Oktober 1953 aus dem Arbeits- und dem Sozial- sowie dem Wiederaufbauministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Einige soziale Aufgaben wurden dabei kurzzeitig (bis zum 27. Juli 1954) in ein eigenes Ressort, das Ministerium für Angelegenheiten der Landschaftsverbände, ausgelagert. Seither (zuletzt 2010[1] und 2017) wurde der Aufgabenbereich mehrfach neu zugeschnitten.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat die Aufgabe, die Lebensbedingungen der Menschen in Nordrhein-Westfalen mitzugestalten und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in den Bereichen Arbeitspolitik, Gesundheitspolitik, Krankenhausversorgung und Sozialpolitik zu verbessern.

Darüber hinaus führt das Ministerium als für die Sozialversicherung zuständige oberste Verwaltungsbehörde des Landes die Rechtsaufsicht gem. § 87 Abs. 1 SGB IV über die landesunmittelbaren Sozialversicherungsträger im Bereich der Renten- und Unfallversicherung in Nordrhein-Westfalen, die ihre Aufgaben als Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung in eigener Verantwortung wahrnehmen, sowie die Aufsicht über die landesunmittelbaren Träger der Kranken- und Pflegeversicherung.

Das Ministerium ist zuständige Stelle nach § 73 Berufsbildungsgesetz (BBiG) für den Ausbildungsberuf des Sozialversicherungsfachangestellten im Bereich aller landesunmittelbaren Sozialversicherungsträger.

Weiterhin prüft das Ministerium nach den §§ 274 bzw. 281 Abs. 3 SGB V und § 46 Abs. 6 SGB XI die Geschäfts-, Rechnungs- und Betriebsführung der landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen sowie der Landesverbände der Kranken- und Pflegeversicherung. Außerdem prüft es die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK), der Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, die Ausschüsse und Geschäftsstellen nach § 106 SGB V sowie Teilbereiche des Risikostrukturausgleichs bei den landesunmittelbaren Krankenkassen.

Sitz und Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium hat seinen Sitz in Düsseldorf. Amtsleiter des Ministeriums ist seit dem 30. Juni 2017 der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales Karl-Josef Laumann. Ihm stehen Staatssekretäre zur Seite.

Geschäftsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Geschäftsbereich des Ministeriums gehören für die Bereiche Arbeit und Soziales:

Zum Geschäftsbereich des Ministeriums gehören ferner für den Bereich Gesundheit:

  • der Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug,
  • das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen,
  • die Geschäftsstelle der Stiftung Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen sowie
  • die Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten.

Minister seit 1946[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birgit Fischer (Politikerin)Josef Weber (Nordrhein-Westfalen)Rudolf AmelunxenJosef GockelnHeinz RennerKarl-Josef LaumannRainer SchmeltzerGuntram SchneiderKarl-Josef LaumannHarald SchartauIlse BrusisAxel HorstmannFranz MünteferingHermann HeinemannFriedhelm FarthmannWerner FiggenKonrad GrundmannJohann Ernst (Politiker)Heinrich HemsathJohann PlatteOtto SchmidtHarald SchartauJohann Ernst (Politiker)August Halbfell
Nr. Name Lebensdaten Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Arbeitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen
1 August Halbfell 1889–1965 SPD 29. August 1946 15. September 1950
2 Johann Ernst 1888–1969 CDU 15. September 1950 1. Oktober 1953
Sozialminister des Landes Nordrhein-Westfalen
1 Heinz Renner 1892–1964 KPD 29. August 1946 5. Dezember 1946
2 Josef Gockeln 1900–1958 CDU 5. Dezember 1946 17. Juni 1947
3 Rudolf Amelunxen 1888–1969 Zentrum 17. Juni 1947 15. September 1950
4 Josef Weber 1886–1972 Zentrum 15. September 1950 1. Oktober 1953
Minister für Angelegenheiten der Landschaftsverbände des Landes Nordrhein-Westfalen
4 Josef Weber 1886–1972 Zentrum 1. Oktober 1953 27. Juli 1954
Minister für Arbeit, Soziales und Wiederaufbau des Landes Nordrhein-Westfalen
3/5 Otto Schmidt 1902–1984 CDU 1. Oktober 1953 27. Juli 1954
Arbeits- und Sozialminister des Landes Nordrhein-Westfalen
4/6 Johann Platte 1894–1960 CDU 27. Juli 1954 28. Februar 1956
5/7 Heinrich Hemsath 1902–1978 SPD 28. Februar 1956 24. Juli 1958
6/8 Johann Ernst 1888–1969 CDU 24. Juli 1958 12. Oktober 1959
7/9 Konrad Grundmann 1925–2009 CDU 12. Oktober 1959 8. Dezember 1966
8/10 Werner Figgen 1921–1991 SPD 8. Dezember 1966 28. Juli 1970
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
8/10 Werner Figgen 1921–1991 SPD 28. Juli 1970 4. Juni 1975
9/11 Friedhelm Farthmann * 1930 SPD 4. Juni 1975 5. Juni 1985
10/12 Hermann Heinemann 1928–2005 SPD 5. Juni 1985 18. Dezember 1992
11/13 Franz Müntefering * 1940 SPD 18. Dezember 1992 27. November 1995
12/14 Axel Horstmann * 1954 SPD 27. November 1995 9. Juni 1998
Minister für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
13/15 Ilse Brusis * 1937 SPD 9. Juni 1998 27. Juni 2000
Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
14/16 Harald Schartau * 1953 SPD 27. Juni 2000 12. November 2002
Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen
14 Harald Schartau * 1953 SPD 12. November 2002 24. Juni 2005
Minister für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen
17 Birgit Fischer * 1953 SPD 12. November 2002 24. Juni 2005
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
15/18 Karl-Josef Laumann * 1957 CDU 24. Juni 2005 15. Juli 2010
Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
16/19 Guntram Schneider * 1951 SPD 15. Juli 2010 1. Oktober 2015
17/20 Rainer Schmeltzer[2] * 1961 SPD 1. Oktober 2015 30. Juni 2017
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
18/21 Karl-Josef Laumann * 1957 CDU 30. Juni 2017 amtierend

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arbeitsministerium NRW – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Koalitionsvertrag: Ministerien in NRW werden neu zugeschnitten, Ruhr Nachrichten (abgerufen am 21. Februar 2011)
  2. Kabinettumbildung | Das Landesportal Wir in NRW. In: land.nrw. Abgerufen am 1. Oktober 2015.