Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 53° 36′ 58,9″ N, 11° 25′ 32,8″ O

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern
– MLU MV –
Logo
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1990
Hauptsitz Schwerin
Behördenleitung Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Bedienstete 249
Haushaltsvolumen 438,6 Mio. € (2015)
Website regierung-mv.de
Sitz des Ministeriums in Schwerin am Paulshöher Weg 1, 1955 erbaut
Portal des Ministeriums

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Schwerin ist eines von acht Ministerien der Landesverwaltung. Amtsinhaber ist seit 2006 Till Backhaus (SPD); ihm steht Jürgen Buchwald als Staatssekretär zur Seite.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt ist in fünf Abteilungen gegliedert[1].

  • Abteilung 1: Allgemeine Abteilung
  • Abteilung 2: Nachhaltige Entwicklung, Forsten und Naturschutz
  • Abteilung 3: Landwirtschaft und ländliche Räume
  • Abteilung 4: Wasser, Boden und Immissionsschutz
  • Abteilung 5: Lebensmittelüberwachung, Veterinärwesen, Fischerei

Die Abteilungen sind wiederum in Referate − als kleinste organisatorische Einheit − gegliedert.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium ist zuständig für den Naturschutz, die Weiterentwicklung der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft sowie den Immissions-, Boden- und Gewässerschutz in Mecklenburg-Vorpommern. Die Aufgaben bestehen unter anderem in der Förderung der Entwicklung ländlicher Räume, dem Schutz der natürlichen Ressourcen Wasser und Boden, dem Tierschutz und dem Erhalt der Artenvielfalt. Es regelt und überwacht die Bewirtschaftung des Bodens, die Fischerei und artgerechte Tierhaltung sowie das Monitoring von Natur und Umwelt.

Behörden und Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Behörden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz des Ministeriums ist ein denkmalgeschütztes[2] Gebäude (Anschrift Paulshöher Weg 1).

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang MethlingBärbel Nehring-KleedehnJürgen SeidelFrieder JelenMartin BrickPetra UhlmannTill BackhausMartin BrickTill BackhausMartin Brick
Minister Till Backhaus (2017)
Nr. Name Lebensdaten Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei
1 Martin Brick * 1939 CDU 27. Oktober 1990 8. Dezember 1994
Minister für Umwelt
1 Petra Uhlmann *1960 CDU 27. Oktober 1990 19. März 1992
Minister für Natur und Umwelt
1 Petra Uhlmann *1960 CDU 19. März 1992 30. März 1993
2 Martin Brick *1939 CDU 31. März 1993 19. April 1993
3 Frieder Jelen *1943 CDU 20. April 1993 8. Dezember 1994
Minister für Landwirtschaft und Naturschutz
1/4 Martin Brick *1939 CDU 8. Dezember 1994 2. November 1998
Minister für Bau, Landesentwicklung und Umwelt
5 Jürgen Seidel *1939 CDU 8. Dezember 1994 6. Mai 1996
6 Bärbel Kleedehn *1939 CDU 7. Mai 1996 2. November 1998
Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei
2 Till Backhaus *1959 SPD 3. November 1998 7. November 2006
Minister für Umwelt
7 Wolfgang Methling *1947 PDS 3. November 1998 7. November 2006
Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz
2/8 Till Backhaus *1959 SPD 7. November 2006 im Amt

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]