Ministerium für Volkssicherheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korea NordNordkorea Ministerium für Volkssicherheit
인민 보안부
Aufsichts­behörde(n) Komitee für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea
Hauptsitz Pjöngjang
Koordinaten 39° 4′ 47″ N, 125° 46′ 2″ OKoordinaten: 39° 4′ 47″ N, 125° 46′ 2″ O
Minister für Volkssicherheit Choe Pu-il
Mitarbeiter 210.000

Das Ministerium für Volkssicherheit (kor. 인민 보안부) ist die Strafverfolgungsbehörde der Demokratischen Volksrepublik Korea und untersteht dem Komitee für Staatsangelegenheiten der DVRK (bis Juni 2016 Nationale Verteidigungskommission).

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Aufgaben des Ministeriums für Volkssicherheit gehört neben der Überwachung des Verteilungsmechanismus für Lebensmittel auch die Bereitstellung von Leibwächtern für wichtige Personen des Landes. Weiterhin werden allgemeine Informationen über die Bevölkerung gesammelt und ggf. Maßnahmen ergriffen. Bei Fällen von politischer Brisanz wird die Ermittlung dem Ministerium für Staatssicherheit übergeben.

Dazu betreibt die Behörde sämtliche Umerziehungslager (Kyo-hwa-so) und Internierungslager (Kwan-li-so) im Land.[1]

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zuständige Minister trägt den Titel Minister für Volkssicherheit. Seit Februar 2013 hat Choe Pu-il (PdAK) das Amt inne.[2][3]

Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Behörde beschäftigt landesweit 210.000 Mitarbeiter.[4]

Standort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Standort des Ministeriums befindet sich im Pjöngjanger Stadtbezirk Sŏsŏng-guyŏk (Dong Ryŏnmot-dong / Wasan-dong).[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daniel Schwekendiek: A Socioeconomic History of North Korea. 2.8 National security. McFarland, 2011, ISBN 978-0-7864-8541-3, S. 87 (google.de [abgerufen am 27. Dezember 2016]).
  2. Kim "Repromotes" Choi Bu Il. In: www.dailynk.com. Abgerufen am 27. Dezember 2016.
  3. Gen. Choe Pu Il. In: North Korea Leadership Watch. 23. Oktober 2010 (wordpress.com [abgerufen am 27. Dezember 2016]).
  4. Die Ministerien für Volkssicherheit und Staatssicherheit: Neue Schwergewichte in Nordkoreas Machtgefüge? Das Ministerium für Volkssicherheit. In: Nordkorea-Info. 3. Dezember 2012, abgerufen am 31. Dezember 2016 (deutsch).
  5. Ministry of People's Security - Wikimapia. In: wikimapia.org. Abgerufen am 27. Dezember 2016.