Minoru Honda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Minoru Honda (jap. 本田 実, Honda Minoru; * 26. Februar 1913; † 26. August 1990) war ein japanischer Amateurastronom.

Minoru Honda entdeckte zwischen 1940 und 1968 insgesamt zwölf Kometen, darunter den periodischen 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková. Ferner entdeckte er 12 Nova, darunter am 29. August 1975 die sehr helle Nova V1500 Cygni.[1]

Der Asteroid (3904) Honda wurde nach ihm benannt[2]. Der Asteroid (8485) Satoru wurde nach seiner Frau benannt und der Asteroid (11442) Seijin-Sanso[3] nach seinem Observatorium.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CBAT List of Novae in the Milky Way. Abgerufen am 23. Mai 2012 (englisch).
  2. M. P. C. 14 519 1989 MAY 20 - IAU Minor Planet Center. Abgerufen am 23. Mai 2012 (PDF; 307 kB, englisch).
  3. 星尋山荘. Abgerufen am 23. Mai 2012 (japanisch).