Minouche Shafik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Minouche Shafik, März 2009

Nemat Talaat Shafik, Baroness Shafik DBE, arabisch نعمت شفيق, DMG Niʿmat Šafīq (* 13. August 1962 in Alexandria, Ägypten) bekannt als Minouche Shafik, ist eine britisch-US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin.[1] Sie war vom 1. August 2014 bis zum 28. Februar 2017 Deputy Governor for Markets and Banking der Bank of England.[2] Seit September 2017 ist sie die 16. Direktorin der London School of Economics.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shafik studierte an der University of Massachusetts Amherst und der London School of Economics Ökonomie und Politik bevor sie ihren Doktor am St Antony's College in Oxford machte.[4]

Nach Oxford trat Shafik der Weltbank bei und bekleidete dort verschiedene Funktionen mit Schwerpunkt Infrastruktur.[4] Danach ging sie zum britischen Entwicklungshilfeministerium, dem Department for International Development (DFID).[5] Dort war sie Ständige Sekretärin des DFID für Länderprogramme, wobei sie für alle Überseebüros des DFID und deren Finanzierung in Afrika, dem Nahen Osten, Asien, Lateinamerika und Osteuropa verantwortlich war. Zu ihren Zuständigkeiten gehörte ein Hilfsprogramm in über 100 Ländern, die multilaterale Politik und Finanzierung für die Vereinten Nationen, die Europäische Union und die internationalen Finanzinstitutionen sowie die allgemeine Entwicklungspolitik und die Forschung.[4]

Shafik (ganz rechts) mit Barack Obama und Christine Lagarde, Weißes Haus 2011

Vom April 2011 bis zum März 2014 war Shafik Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds. In dieser Funktion war sie für die Arbeit des IWF in Europa und im Nahen Osten, ein Verwaltungsbudget von 1 Milliarde US-Dollar, für 3.000 Mitarbeiter sowie die Ausbildung und technische Unterstützung des IWF für politische Entscheidungsträger auf der ganzen Welt verantwortlich.[4]

Im August 2014 trat Shafik der Bank of England in der zu der Zeit neu geschaffenen Rolle einer vierten Deputy Governor mit dem Aufgabenbereich Markets and Banking bei. In ihren Verantwortungsbereich lag die 500 Milliarden Pfund starke Bilanz der Bank, sie war Mitglied des Central Bank Committees, das den Leitzins festlegt, des Monetary Policy Committees, des Financial Policy Committees und des Boards der Prudential Regulatory Authority. Sie leitete den Fair and Effective Markets review der Bank, der sich mit Fehlverhalten des Finanzsektors beschäftigte.[6]

Am 12. September 2016 wurde bekannt gegeben, dass Shafik als Nachfolger des Soziologen Craig Calhoun zum nächsten Direktor der London School of Economics ernannt wurde. Sie trat das Amt am 1. September 2017 an.[7]

Sie hatte eine Reihe von leitenden Positionen in internationalen Organisationen inne. Darüber hinaus hielt sie zahlreiche Vorträge, lehrte und veröffentlichte zu den Themen Globalisierung, Schwellenmärkten und private Investitionen, internationale Entwicklung, die Zukunft des Nahen Ostens und Afrikas sowie die Umwelt.[8][9]

Shafik hatte akademische Positionen an der Wharton Business School der University of Pennsylvania und an der Wirtschaftsfakultät der Georgetown University inne. Sie ist Autorin, Herausgeberin und Koautorin einer Reihe von Büchern, u. a. Prospects for the Middle East and North African Economies: from Boom to Bust and Back? und Challenges Facing Middle Eastern and North African Countries: Alternative Futures, and Reviving Private Investment in Developing Countries. Sie hat in einer Reihe von ökonomischen Fachzeitschriften wissenschaftlich veröffentlicht, u. a. in den Oxford Economic Papers,[10] dem Colombia Journal of World Business, The Middle East Journal, dem Journal of African Finance and Economic Development, in World Development und im Journal of Development Economics. Sie beteiligt sich am Entwicklungs-Blog Ideas4development.org.[11]

Shafik hat mit ihrem zweiten Ehemann, Raffael Jovine, Zwillinge.[12] Sie spricht Englisch, Arabisch und Französisch[13] und hat sowohl die US-amerikanische wie die britische Staatsbürgerschaft[14].

Gremien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen ihrer Worldbank-Tätigkeiten war Shafik Mitglied diverser internationaler Konsultationsgruppen und Programmbeiräten, darunter unter anderem die Beratungsgruppe zur Unterstützung der Armen, das Programm zur Unterstützung des Managements im Energiesektor, das Globale Wasser- und Sanitärprogramm, Cities Alliance, InfoDev, die Public-Private Infrastructure Advisory Facility und das Global Corporate Governance Forum.[15] Sie war zudem an der Gründung des Africa Infrastructure Consortiums beteiligt und in der Middle East Advisory Group to the International Monetary Fund[16] Seit dieser Zeit ist sie Research Fellow des Economic Research Forum für die Arabischen Länder, Iran und Türkei.[17]

In ihrer Zeit im DFID war Shafik im Vorstand und als Mentorin der Minority Ethnic Talent Association aktiv, die unterrepräsentierte Gruppen dabei unterstützt, in leitende Positionen im öffentlichen Dienst aufzusteigen.[18]

Shafik hat Ämter als Trustee of the British Museum[19], im Aufsichtsrat von Siemens[20], in der von der Bloomberg Philantropies eingerichteten Task Force on Fiscal Policy for Health zur Untersuchung von durch falsche Fiskalpolitik verursachte Gesundheitseinschränkungen[21], im Beirat des New Economy Forum[22] und als Director der Per Jacobsson Foundation[23].

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shafik wurde als Dame Commander of the Order of the British Empire (DBE) am 1. Juni 2015 im Rahmen der jährlichen Queen's Birthday Honours geehrt.[12]

Ebenfalls im Jahr 2015 wurde sie in der Forbes-Liste der einflussreichsten Frauen an Platz #59 geführt.[24] Sie erhielt den 100 Women in Finance European Industry Leaders Award für 2018.[25]

2021 wurde Shafik als Ehrenmitglied in die British Academy aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nemat Shafik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jane Dudman: Nemat Shafik: Global Public Leaders Series keynote speaker (englisch) In: The Guardian. 11. April 2013. Abgerufen am 19. Januar 2018.
  2. Bank of England deputy Governor Minouche Shafik quits after just two years (englisch). In: The Daily Telegraph, 12. September 2016. Abgerufen im 9. März 2017. 
  3. The London School of Economics and Political Science: LSE appoints Deputy Governor of Bank of England as new Director. In: LSE Website. Abgerufen am 12. September 2016.
  4. a b c d Nemat Shafik Biographical Information. imf.org. Abgerufen am 28. Juli 2017.
  5. New top civil servant for DFID. DFID.gov.uk. 9. Juni 2011. Archiviert vom Original am 12. Juni 2011. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  6. Chad Bray: Deputy Governor of Bank of England to Lead London School of Economics. In: The New York Times, 12. September 2016. Abgerufen am 9. März 2017. 
  7. London School of Economics and Political Science: Meet the Director. In: London School of Economics and Political Science.
  8. PBS Interview of Nemat Shafik. Pbs.org. Abgerufen am 6. Januar 2012.
  9. Conversations with History: Nemat Shafik. Globetrotter.berkeley.edu. Abgerufen am 6. Januar 2012.
  10. N. Shafik: Economic development and environmental quality: an econometric analysis. In: Oxford Economic Papers. 46, 1994, S. 757–773. doi:10.1093/oep/46.Supplement_1.757.
  11. Ideas 4 Development blogsite. Ideas4development.org. Abgerufen am 6. Januar 2012.
  12. a b Bank of England's Minouche Shafik: 'We want to make life difficult for the bad apples in banking'. In: Evening Standard, 22. Juni 2015. 
  13. Deputy Managing Director, IMF. In: The World Bank. 11. April 2011. Abgerufen am 25. Februar 2018.
  14. Nemat Shafik: Global Public Leaders Series keynote speaker. 11. April 2013. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  15. Lebenslauf (2014) auf der Webseite der Bank of England, (pdf, engl.)
  16. Press Release No. 11/55. International Monetary Fund (IMF). 23. Februar 2011. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  17. Nemat Shafik. Economic Research Forum (ERF). Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  18. Civil Service Live Network Article – A working partnership. Network.civilservicelive.com. 7. April 2009. Archiviert vom Original am 4. März 2012. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  19. The British Museum – Trustee Dame Nemat (Minouche) Shafik. britishmuseum.org. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  20. Siemens - Supervisory Board. siemens.com. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  21. Michael R. Bloomberg and Lawrence H. Summers Create Task Force to Address Preventable Leading Causes of Death and Noncommunicable Diseases Through Fiscal Policy. Bloomberg Philanthropies (Pressemitteilung). 18. Januar 2018. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  22. New Economy Forum - Advisory Board. neweconomyforum.com. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  23. Per Jacobsson Foundation Directors and Officers. perjacobsson.org. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  24. #59 Nemat (Minouche) Shafik. forbes.com. Abgerufen am 26. Oktober 2020.
  25. Dame Minouche Shafik Named Recipient of 100 Women in Finance’s 2018 European Industry Leadership Award to be presented at London Gala. 4. Dezember 2018. Abgerufen am 26. Oktober 2020.