Minute Maid Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Minute Maid Park
The Juice Box
Der Minute Maid Park in Houston (2010)
Der Minute Maid Park in Houston (2010)
Frühere Namen

The Ballpark at Union Station (2000)
Enron Field (2000–2002)
Astros Field (2002)

Daten
Ort 501 Crawford Street
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston, Texas 77002
Koordinaten 29° 45′ 24,7″ N, 95° 21′ 19,7″ WKoordinaten: 29° 45′ 24,7″ N, 95° 21′ 19,7″ W
Eigentümer Harris County-Houston Sports Authority
Betreiber Harris County-Houston Sports Authority
Baubeginn 1. November 1997
Eröffnung 30. März 2000
Oberfläche Naturrasen
Kosten 250 Mio. US-Dollar
Kapazität 41.574 Plätze (seit 2015)
42.060 Plätze (2013–2014)
40.981 Plätze (2012)
40.963 Plätze (2011)
40.976 Plätze (2006–2010)
40.950 Plätze (2000–2005)
Spielfläche Left Field – 315 ft (96 m)
Left-Center – 362 ft (110 m)
Left-Center (deep) – 404 ft (123 m)
Center Field – 409 ft (125 m)
Right-Center – 373 ft (114 m)
Right Field – 326 ft (99 m)

MinuteMaidParkDimensions.svg

Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Minute Maid Park (Texas)
Minute Maid Park

Der Minute Maid Park ist ein Baseball-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Houston im Bundesstaat Texas. Es ist die Heimspielstätte der Houston Astros aus der American League der Major League Baseball (MLB). Derzeit fasst das Stadion 41.574 Zuschauer und verfügt über ein schließbares Dach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion ersetzte den Astrodome, der bis dahin die Spielstätte der Astros war. Als Neuerung besitzt der Minute Maid Park ein schließbares Dach, das auch Spiele unter freiem Himmel ermöglicht. Ursprünglich wurde ein Sponsoringvertrag in über 30 Jahre für 100 Mio. US-Dollar mit Energiekonzern Enron abgeschlossen. Als Enron bald darauf im Zuge eines großen Unternehmensskandals mit Bilanzfälschungen in die Insolvenz ging, kaufte das Management die Namensrechte für 2,1 Mio. US-Dollar zurück. Inoffiziell wurde das Stadion daraufhin gerne als „The Field Formerly Known As Enron“ bezeichnet. Am 5. Juni 2002 konnte ein neuer Vertrag bis in das Jahr 2030 mit Minute Maid, einer Fruchtsaft-Tochter von Coca-Cola, im Wert von über 100 Mio. US-Dollar abgeschlossen werden.

In der Saison 2004 wurde Wi-Fi-WLAN-Empfang im Stadion eingerichtet. Dies bietet den Zuschauern während des Spiels einen kostenpflichtigen Internetzugang.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das MLB All-Star Game der Saison 2004 wurde im Minute Maid Park ausgetragen.

Am 25. Oktober 2005 wurde im Minute Maid Park zum ersten Mal ein Spiel der World Series in Texas ausgetragen. Es war zudem das längste je gespielte Finalspiel in der Geschichte der World Series. Nach 14 Innings und 5 Stunden und 41 Minuten Spielzeit verloren die Astros gegen die Chicago White Sox mit 5:7.

Madonna gab hier am 16. November 2008 vor 41.498 Zuschauern ein Konzert im Rahmen ihrer Sticky & Sweet Tour. Es war ihr erster Auftritt in Houston seit 18 Jahren.

Am 26. Januar 2020 fand hier die Wrestling-Veranstaltung WWE Royal Rumble statt.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im mittleren Outfield gab es einen kleinen Hügel („Tal’s Hill“), der mit zum Spielfeld gehörte. So mancher auf ihn geschlagener Ball verursachte einen missglückten Rückpass, da die Abrollkurve des Balls vom Hügel sehr schwer berechenbar war.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama des Innenraums vom September 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Minute Maid Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien