Mira Sorvino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mira Sorvino (2013)

Mira Katherine Sorvino (* 28. September 1967 in Tenafly, New Jersey) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Oscarpreisträgerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mira Sorvino wurde 1967 in New Jersey als Tochter des Schauspielers Paul Sorvino und dessen Frau Lorraine Davis geboren. Sie hat zwei Geschwister, die ebenfalls Schauspieler sind. Sie hat an der Harvard University Sinologie studiert und ihre Dissertation über anti-afrikanischen Rassismus in China mit „magna cum laude“ abgeschlossen.[1] Sie spricht Englisch, Chinesisch und Französisch.

Nach ihrem Abschluss lebte Sorvino drei Jahre in New York City und arbeitete in diversen Kleinjobs. Als der Film Amongst Friends (1993) vorbereitet wurde, wurde sie als Dritte Regieassistentin eingestellt und dann zur Besetzungschefin und Produktionsassistentin befördert. Schließlich wurde ihr die Hauptrolle angeboten.

Der Durchbruch gelang ihr 1995 mit der Darstellung der Prostituierten Linda Ash in dem Woody-Allen-Spielfilm Geliebte Aphrodite, für die sie mit einem Oscar für die beste weibliche Nebenrolle ausgezeichnet wurde.

2004 heiratete sie den Schauspieler Christopher Backus. Das Paar hat vier Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 wurde sie von der Zeitschrift People zu einer der „50 schönsten Personen der Welt“ gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mira Sorvino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mira Sorvino: Anti-Africanism in China: an investigation into Chinese attitudes towards black students in the PRC. 1989 (worldcat.org [abgerufen am 26. Juli 2022]).