Miram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
Miram (η Persei)
Miram in der Bildmitte
Miram in der Bildmitte
Miram (η Persei)
Perseus IAU.svg
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Perseus
Rektaszension 02h 50m 41,81s [1]
Deklination +55° 53′ 43,8″ [1]
Helligkeiten
Scheinbare Helligkeit 3,79 mag [2]
Spektrum und Indices
B−V-Farbindex (1.69) [2]
U−B-Farbindex (1.90) [2]
R−I-Index (0.89) [2]
Spektralklasse K3 Ib [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (−1.07 ± 0.27) km/s [2]
Parallaxe (3,2657 ± 0,1873) mas [1]
Entfernung (1000 ± 55) Lj
(306 ± 17) pc  [1]
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (16,346 ± 0,182) mas/a
Dekl.-Anteil: (−13,518 ± 0,217) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungη Persei
Flamsteed-Bezeichnung15 Persei
Bonner DurchmusterungBD +55° 714
Bright-Star-Katalog HR 834 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 17506 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 13268 [3]
SAO-KatalogSAO 23655 [4]
Tycho-KatalogTYC 3704-1332-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J02504180+5553437[6]
Weitere Bezeichnungen FK5 99

Miram ist der Eigenname des Sterns η (eta) Persei im Sternbild Perseus.

Miram ist ein leuchtkräftiger Überriese, gehört der Spektralklasse K3 an und besitzt eine scheinbare Helligkeit von +3,79m. Er ist gemäß den im Dezember 2020 veröffentlichten Auswertungen der Parallaxen-Messungen der Raumsonde Gaia etwa 1000 Lichtjahre von der Sonne entfernt.[1] Nach einer 2007 erfolgten Neuauswertung der Messwerte der Raumsonde Hipparcos beträgt seine Entfernung ungefähr 880 Lichtjahre.[3]

In Sternkatalogen wurden Miram mehrere am Firmament in seiner Nähe gelegene Sterne als Begleiter zugeschrieben, doch dürften sie sich alle von der Erde aus betrachtet nur zufällig in etwa derselben Blickrichtung wie Miram befinden, aber andere Entfernungen besitzen. Sie wären dann optische Begleiter. Am ehesten käme der derzeit etwa 28,4 Bogensekunden von Miram entfernte, als dessen Begleitkomponente B bezeichnete, 8,5m helle Stern HD 237009 als eventuell tatsächlich gravitativ gebundener Begleiter infrage. Da er dann aber mehr als 10 000 Astronomische Einheiten vom Hauptstern entfernt wäre, ist auch diese Möglichkeit eher unwahrscheinlich.[4] Nach den Messungen von Gaia ist HD 237009 etwa 890 Lichtjahre von der Erde entfernt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Gaia early data release 3 (Gaia EDR3) für η Per A, Dezember 2020
  2. a b c d e f eta Per. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 4. September 2018.
  3. Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. Eta Persei, Artikel von Jim Kaler
  5. Gaia early data release 3 (Gaia EDR3) für HD 237009, Dezember 2020