Miriam Fussenegger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Miriam Fussenegger (geboren 1990 in Linz) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fussenegger besuchte den musisch-kreativen Zweig in der Hamerlingschule in Linz, Oberösterreich. Nach der Schule studierte sie am Max-Reinhardt-Seminar in Wien, war jedoch schon vor ihrem Abschluss in mehreren Bühnenproduktionen zu sehen. Beispielsweise spielte sie 2010 in Markus Steinwenders Inszenierung von Kasimir und Karoline im Kulturhaus Bruckmühle, 2012 in Klaus Pohls Anatol-Variation Maries Leben am Schönbrunner Schlosstheater und 2013 die Titania in Nikolai Sykoschs Inszenierung des Sommernachtstraums.

Im März 2014 übernahm sie die Rolle der Frau Kovacic in Werner Schwabs Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos am nicht.THEATER Ensemble in einem Musterhaus der Blauen Lagune, es inszenierte Rieke Süßkow.

Bei den Salzburger Festspielen 2015 spielte sie die Lucy Brown in der Dreigroschenoper. Im Sommer 2016 hat sie die Rolle der Buhlschaft im Salzburger Jedermann mit 25 als bisher zweitjüngste übernommen.[1][2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. diepresse.com: Miriam Fussenegger wird neue Buhlschaft. Artikel vom 29. Jänner 2016, abgerufen am 29. Jänner 2016.
  2. http://orf.at/#/stories/2350960/ Festspiele: Jubel für „Jedermann“-Premiere, orf.at, 24. Juli 2016, abgerufen 25. Juli 2016.