Mirower Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Mirower Kanal bei der Kleinen Müritz

Der Mirower Kanal (MiK) im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern ist der nordwestliche Teil der 32 Kilometer langen Bundeswasserstraße Müritz-Havel-Wasserstraße (MHW)[1] mit der Wasserstraßenklasse I, für die das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde zuständig ist. Der Kanal wurde 1935/36 gebaut und ersetzt die Alte Müritz-Havel-Wasserstraße oder Alte Fahrt genannte Verbindung über den Bolter Kanal und die Seenkette nördlich von Mirow.

Der 9,5 Kilometer[2] lange Mirower Kanal zweigt mit MHW-km 32,02[2] aus der Kleinen Müritz der Müritz-Elde-Wasserstraße bei deren km 171,7 ab und führt über Sumpfsee und Ragunsee bis ins Unterwasser der Schleuse Mirow (Mirowdorf) an der Einmündung der Kanalverbindung zum Mirower See.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis E, Lfd. Nr. 36 der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
  2. a b Längen (in km) der Hauptschifffahrtswege (Hauptstrecken und bestimmte Nebenstrecken) der Binnenwasserstraßen des Bundes, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mirower Kanal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

53.28071388888912.779158333333Koordinaten: 53° 16′ 51″ N, 12° 46′ 45″ O