Mirror’s Edge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mirror's Edge)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mirror’s Edge
MirrorsEdge-Logo.svg
Entwickler SchwedenSchweden DICE
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Mitwirkende (Auswahl) Rhianna Pratchett (Story Designer)
Erstveröffent-
lichung
13. November 2008 (Xbox 360, PS3)
15. Januar 2009 (PC)
1. April 2010 (iOS)
Plattform Windows, PlayStation 3, Xbox 360, iOS, Windows Phone
Spiel-Engine Unreal Engine 3 mit Beäst und PhysX erweitert
Genre Action-Adventure
Steuerung Gamecontroller, Maus & Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Medium DVD-ROM (Win, Xbox 360)
Blu-ray Disc (PS3)
Download
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Mirror’s Edge (dt. Rand des Spiegels) ist ein Computerspiel, welches von Digital Illusions CE für die PlayStation 3, Xbox 360 und für den PC entwickelt wurde. Am 13. November 2008 erschien es für die beiden Konsolen. Am 15. Januar 2009 erschien auch eine Version für den PC, welche eine Unterstützung für Nvidia PhysX enthält. Mirror’s Edge ist eine Mischung aus Action-Adventure, Jump ’n’ Run und Ego-Shooter, vom Hersteller wird es als Action-Adventure beworben.

Es verkaufte sich laut VGChartz.com 2,19 Millionen mal (1,09 Mio. für Xbox 360; 1,08 Mio. für PS3; 0,03 Mio. für PC). Außerdem ist das Spiel für iPod touch, iPhone, iPad und Windows Phone 8 erhältlich.

Hintergrundhandlung[Bearbeiten]

Schauplatz des Spiels ist eine konformistisch-dystopische Stadt, in der Kommunikation und Informationsfluss von einem totalitären Regime überwacht werden. Für die Übermittlung von Informationen, die der Überwachung der Regierung entgehen sollen, werden deshalb so genannte Runner (dt. Bote, Läufer), zu denen auch die Protagonistin Faith gehört, beauftragt.

Als in der Stadt ein populärer Politiker ermordet wird, geraten Faith und ihre Schwester Kate ins Fadenkreuz der Polizei. Während Kate verhaftet wird, gelingt der Protagonistin Faith die Flucht. Im Verlauf der Geschichte versucht sie die Umstände zu entwirren und ihre Schwester zu entlasten.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Kernelement des Spiels ist die agile Fortbewegung in und auf den Gebäuden der Stadt im Stil der urbanen Sportart Parkour. Doch auch Kämpfe sind teilweise Bestandteil des Spiels – hierzu beherrscht Faith diverse Nahkampftechniken. Des Weiteren können Gegner entwaffnet, und Waffen aufgenommen werden. Das Tragen dieser schränkt die Beweglichkeit und Geschwindigkeit jedoch abhängig von Art und Größe ein. Durch die sogenannte Runner Vision sind relevante Objekte (zum Beispiel Stangen und Türen) rot markiert.

Das Spiel wird in der Egoperspektive gespielt, in welcher Kopf- und Körperbewegungen das Sichtfeld und die Wahrnehmung der Umgebung beeinflussen. Es wird kein so genanntes HUD verwendet. Der Spieler betrachtet die Spielwelt durch die Augen der Protagonistin, ohne Anzeigen für Lebensenergie, Munition und Ähnliches einsehen zu können. Indikator für eine angeschlagene Gesundheit ist das Desaturieren des gesamten Bildes. Einzig der Time-Trial- und Speedrun-Modus in Mirror’s Edge bilden eine Ausnahme bezüglich eines HUDs: Im Time-Trial-Modus sind Anzeigen für aktuelle Geschwindigkeit, Kontrollpunktzeiten, Bestzeit und seit dem Start vergangene Zeit integriert, im Speedrun-Modus werden die Bestzeit und die seit dem Start vergangene Zeit angezeigt.

Mirror’s Edge verwendet die Unreal Engine 3, diese wurde mit Beäst (Licht- und Schattenberechnungen) und PhysX (Physikberechnungen) erweitert.[1]

Spielerweiterungen[Bearbeiten]

Am 22. Februar 2009 erschien für Konsolen und PC das kostenpflichtige Pure Time Trial Map Pack, welches einige zusätzliche Level beinhaltet. Diese sind in einer Fantasiewelt und ohne jegliche Story angesiedelt. Dieses bietet zusätzliche Time-Trial Levels. Die Erweiterung wurde für alle Systeme entwickelt, wobei die PlayStation 3-Fassung kostenlos eine weitere Map enthält.

Darüber hinaus wurde 2008 ein zweidimensionales Flash-Spiel mit dem Titel Mirror's Edge 2D vom Spiele-Entwickler Borne Games herausgebracht, welches als offizielles Spiel von Electronic Arts anerkannt wurde. Anders als beim Originalspiel wird dieses in der „3rd Person“ Perspektive gespielt.

2010 erschien eine iPad-Variante des Spiels, eine iPhone-Version ist ebenfalls erhältlich.

Fortsetzung[Bearbeiten]

Electronic Arts kündigte 2009 einen Nachfolger des Spiels an, der wiederum von DICE entwickelt wird.[2] Im Februar 2011 kamen Meldungen auf, dass der zweite Teil eingestellt worden sei.[3] Im März des gleichen Jahres wurde laut, dass ein möglicher Nachfolger noch im kreativen Prozess ist.[4] Auf der E3 2013 wurde die Fortsetzung offiziell angekündigt, jedoch ohne ein festes Veröffentlichungsdatum.[5]

Titellied[Bearbeiten]

Der Titelsong des Spiels Mirror's Edge, Still Alive (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Lied des Computerspiels Portal), wird gesungen von der schwedischen Sängerin Lisa Miskovsky. Eine Audio-CD mit mehreren Remixen des Liedes liegt als Extra der Spielepackung bei.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Game Critics Award 2008[6]

  • Gewonnen: Best Original Game

12th Annual Interactive Achievement Awards[7]

  • Gewonnen: Adventure Game of the Year
  • Nominiert: Outstanding Achievement in Art Direction

Computec Bäm! Awards 2009[8]

  • Gewonnen: Kategorie Atmosphäre
  • Nominiert: Kategorie Klang
  • Nominiert: Kategorie Kopf

MTV Game Awards 2009

  • Gewonnen: Kategorie "If we were you", Auszeichnung für Faith als besten Videospiel-Charakter

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im Forum von "On Mirror’s Edge" zur Technik von Mirror’s Edge (mit weiterführenden Links)
  2. ComputerBase – EA bestätigt Pläne zu „Mirror's Edge 2“. Abgerufen am 5. Januar 2010.
  3. EA: Entwicklung von „Mirror's Edge 2“ eingestellt. Abgerufen am 17. Februar 2011.
  4. Nachfolger noch in der Schwebe. Abgerufen am 3. März 2011.
  5. Mirror's Edge 2 - Fortsetzung des First-Person-Jump&Runs endlich offiziell angekündigt. Abgerufen am 11. Juni 2013.
  6. http://www.gamecriticsawards.com/2008winners.html
  7. http://www.interactive.org/games/video_game_details.asp?idAward=2009&idGame=1022
  8. http://www.cynamite.de/pc/news/more/computec_baem_award_2009_hier_sind_die_gewinner/19803/computec_baem_award_2009_hier_sind_die_gewinner.html

Weblinks[Bearbeiten]