Mis-Teeq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mis-Teeq
Allgemeine Informationen
Genre(s) Contemporary R&B, Garage House
Gründung 2000
Auflösung 2005
Letzte Besetzung
Alesha Dixon
Gesang
Su-Elise Nash
Gesang
Sabrina Washington
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Zena McNally (2000–2001)

Mis-Teeq war ein weibliches R&B- und Garage House-Trio aus Großbritannien. Nach dem Versuch, auch in den USA durchzustarten, gab die Band am 31. Januar 2005 ihre Trennung bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Frühjahr 1999 wurden Sabrina Washington und Alesha Dixon während eines gemeinsamen Tanzunterrichts in South West London erstmals aufeinander aufmerksam. Die beiden entdeckten musikalische Parallelen und beschlossen, fortan als Duo im Musikgeschäft Fuß zu fassen. Kaum ein halbes Jahr später traten Su-Elise Nash und Zena McNally, die Sabrina und Alesha während eines Castings kennenlernten, der Gruppe bei und Mis-Teeq wuchs zum Quartett. Mit Unterzeichnung ihres Plattenvertrages im Jahr 2000 nahmen die Unstimmigkeiten innerhalb der Band drastisch zu, so dass sich McNally, noch vor Veröffentlichung der ersten Single Why, zum Ausstieg entschied.

Erste Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Debütsingle entwickelte sich indessen zum Hit und belegte Platz 8 in den britischen Singlecharts. Die darauf folgende Auskopplung All I Want konnte diesen Erfolg mit einem 2. Platz noch überbieten und den Bekanntheitsgrad des jetzigen Trios erhöhen. Ihre Plattenfirma, Telstar Records, beschloss daher, das Debütalbum Lickin' On Both Sides zu veröffentlichen. Dieses kletterte in den Albumcharts bis auf Platz 3 und brachte, neben den weiteren Auskopplungen B With Me und Roll On / This Is How We Do It, auch die erste internationale Single One Night Stand hervor.

Anfang 2003 meldeten sich Mis-Teeq mit ihrem zweiten Album Eye Candy zurück. Die Single Scandalous wurde zum weltweiten Hit und ebnete den Weg für zwei weitere Auskopplungen: Can't Get It Back, einen Remix des gleichnamigen Blaque-Songs, und Style, die im Zuge der Neuveröffentlichung des Albums im Sommer desselben Jahres als Single erschien.

Auflösung der Band[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2004 versuchte die Band, mit ihrer Musik, auch in den USA Fuß zu fassen. Die erste Single One Night Stand (als Remix und mit neuem Video) erzielte einen für eine ausländische Produktion beachtlichen Erfolg. Sie erreichte Platz 4 in den Billboard Hot Dance Club Play Charts[1] und förderte die Veröffentlichung des Albums Mis-Teeq, das sich aus Tracks der beiden Erstlingswerke zusammensetzte. Etwa zeitgleich musste ihre Plattenfirma wegen großer Verluste Insolvenz anmelden, die nicht durch Mis-Teeq selbst, sondern durch den mangelnden Erfolg verschiedener anderer Künstler, wie Victoria Beckham, verursacht war. Noch bevor ihr letztes Album Greatest Hits, jetzt unter dem Label Universal, erschien, verkündeten die drei Sängerinnen am 31. Januar 2005 die Auflösung ihrer Band.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3][4]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2001 Lickin’ on Both Sides CH68
(6 Wo.)CH
UK3
Platin
Platin

(38 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2001
2003 Eye Candy CH77
(3 Wo.)CH
UK6
Gold
Gold

(22 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 29. März 2003

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2004 Mis-Teeq US125
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2004
2005 Greatest Hits UK28
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 25. April 2005

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2001 Why?
Lickin’ on Both Sides
UK8
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 8. Januar 2001
All I Want
Lickin’ on Both Sides
CH82
(1 Wo.)CH
UK2
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2001
One Night Stand
Lickin’ on Both Sides
DE57
(8 Wo.)DE
CH24
(11 Wo.)CH
UK5
(12 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2001
2002 B with Me
Lickin’ on Both Sides
UK5
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 18. Februar 2002
Roll On/This Is How We Do It
Lickin’ on Both Sides
DE100
(1 Wo.)DE
UK7
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2002
2003 Scandalous
Eye Candy
DE59
(4 Wo.)DE
CH35
(22 Wo.)CH
UK2
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
US35
(16 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 17. März 2003
Can’t Get It Back
Eye Candy
UK8
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2003
Style
Eye Candy
UK13
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. November 2003

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Story So Far ... (18. November 2002. Regionalcode 2. Die Mis-Teeq-Sängerinnen geben Einblicke in ihr Leben als Band. Mehrere Live-Auftritte und ihre ersten fünf Musikvideos sind integriert.)
  • The Pepsi Silver Clef Concert[5] (15. September 2003. Regionalcode 0. Wohltätigkeitskonzert in Manchester vom 14. Mai 2003. Enthält Auftritte von zehn Bands und Einzelsängern. Mis-Teeq singt die drei Titel All I Want, One Night Stand und Scandalous.)
  • Greatest Hits Bonus DVD Video[6] (25. April 2005. Regionalcode 0(?). Beilage zur Limited Edition des Albums Greatest Hits. Enthält alle acht Musikvideos in nicht chronologischer Reihenfolge.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Platzierung von One Night Stand in den Billboard Hot Dance Club Play Charts (englisch)
  2. No more Mis-Teeq. In: Daily Mirror. 1. Februar 2005, archiviert vom Original am 21. April 2009; abgerufen am 11. September 2016 (englisch).
  3. a b c Chartquellen: DE CH UK US
  4. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK
  5. Konzertkritik in den Manchester Evening News vom 15. Mai 2003 (englisch)
  6. Trackliste mit Hörproben bei mtv.com (englisch)