Mitropapokal 1931

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Mitropapokal 1931 war die 5. Auflage des internationalen Cupwettbewerbs. Es nahmen die besten Mannschaften Österreichs, Ungarns, der Tschechoslowakei und Italiens teil. Es handelte sich zumeist um die Meister und Cupsieger der jeweiligen Länder. Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit Hin- und Rückspielen im wichtigsten kontinentalen Fußballwettbewerb in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Bei Gleichstand nach zwei Spielen wurde ein Entscheidungsspiel durchgeführt. Alle acht Vereine starteten in der Vorrunde beziehungsweise im Viertelfinale. Der Titelverteidiger SK Rapid Wien konnte sich überraschend nicht auf nationaler Ebene zur Teilnahme qualifizieren.

Das Finale fand innerhalb einer Woche am 8. und 12. November 1931 in Zürich und Wien statt. Da es sich mit dem First Vienna FC und dem Wiener AC um zwei österreichische Vereine handelte, die sich für das Finale qualifizierten, entschied das Komitee das erste Spiel auf neutralem Boden durchführen zu lassen. Die Vienna siegte sowohl in Zürich mit 3:2 als auch in Wien 2:1 und konnte damit als einziger Verein in der Geschichte des Bewerbes die Siegertrophäe ungeschlagen in Empfang nehmen. Torschützenkönig wurde Heinrich Hiltl von Finalist WAC mit sieben Treffern.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 27. Juni, 7. und 12. Juli und 12. August, die Rückspiele am 5., 12. und 22. Juli sowie am 19. August 1931 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
First Vienna FC OsterreichÖsterreich 7:0 Ungarn 1918Ungarn  Bocskay FC Debrecen 3:0 4:0
Slavia Prag  Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei 2:3 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) AS Rom 1:1 1:2
Juventus Turin Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) 2:2 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Sparta Prag 2:1 0:1
Hungária FC MTK Budapest  Ungarn 1918Ungarn 4:6 OsterreichÖsterreich Wiener AC 1:5 3:1

Entscheidungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel fand am 2. September 1931 statt.

Ergebnis


Juventus Turin Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) 2:3 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Sparta Prag

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 10. und 20., die Rückspiele am 17. und 24. September 1931 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Wiener AC OsterreichÖsterreich 6:6 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Sparta Prag 2:3 4:3
AS Rom Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) 3:6 OsterreichÖsterreich First Vienna FC 2:3 1:3

Entscheidungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel fand am 7. Oktober 1931 statt.

Ergebnis


Sparta Prag Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei 0:2 OsterreichÖsterreich Wiener AC

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiener AC First Vienna FC
Wiener AC
8. November 1931 in Zürich (Hardturm)
Ergebnis: 2:3 (2:1)
Zuschauer: 20.000
Schiedsrichter: Francesco Mattea (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
First Vienna FC


Rudolf HidenJohann Becher, Karl SestaRudolf Kubesch, Ernst Löwinger, Georg BraunFranz Cisar, Heinrich Müller, Heinrich Hiltl, Walter Hanke[1], Karl Huber (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Karl Geyer
Karl HoreschofskyKarl Rainer, Josef Blum (C)Kapitän der MannschaftLeonhard Machu, Willibald Schmaus, Leopold HofmannAnton Brosenbauer, Josef Adelbrecht, Friedrich Gschweidl, Gustav Tögel, Franz Erdl
Trainer: Ferdinand Frithum

Tor 1:1 Walter Hanke (22.)
Tor 2:1 Heinrich Müller (30.)
Tor 0:1 Gustav Tögel (2.)


Tor 2:2 Josef Adelbrecht (62.)
Eigentor 2:3 Johann Becher (88., Eigentor)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

First Vienna FC Wiener AC
First Vienna FC
12. November 1931 in Wien (Hohe Warte)
Ergebnis: 2:1 (2:0)
Zuschauer: 25.000
Schiedsrichter: Rinaldo Barlassina (Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien)
Wiener AC


Karl HoreschofskyKarl Rainer, Josef Blum (C)Kapitän der MannschaftLeonhard Machu, Willibald Schmaus, Leopold HofmannAnton Brosenbauer, Josef Adelbrecht, Friedrich Gschweidl, Gustav Tögel, Franz Erdl
Trainer: Ferdinand Frithum
Rudolf HidenJohann Becher, Karl SestaRudolf Kubesch, Ernst Löwinger, Georg BraunWilhelm Morocutti, Heinrich Müller, Heinrich Hiltl, Walter Hanke[1], Karl Huber (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Karl Geyer
Tor 1:0 Franz Erdl (6.)
Tor 2:0 Franz Erdl (42.)


Tor 2:1 Walter Hanke (65.)
  1. a b Laut IFFHS Josef Hanke.

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 ÖsterreicherÖsterreicher Heinrich Hiltl Wiener AC 7
2 DeutscherDeutscher Walter Hanke Wiener AC 5
3 ÖsterreicherÖsterreicher Franz Erdl First Vienna FC 4
TschechoslowakeTschechoslowake Oldřich Nejedlý Sparta Prag 4
5 ÖsterreicherÖsterreicher Leopold Marat First Vienna FC 3
ItalienerItaliener Rodolfo Volk AS Rom 3
ÖsterreicherÖsterreicher Friedrich Gschweidl First Vienna FC 3
ÖsterreicherÖsterreicher Otto Haftl Sparta Prag 3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]