Mitteldeutsche Flughafen AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mitteldeutsche Flughafen AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2000
Sitz Leipzig, Sachsen
Leitung
Mitarbeiterzahl 1.085 (2012) [1]
Umsatz 127,5 Mio. Euro (2012)[1]
Branche Infrastruktur
Website www.mdf-ag.com

Die Mitteldeutsche Flughafen AG (Wortmarke: Mitteldeutsche Airport Holding) ist ein deutsches Unternehmen in Besitz der öffentlichen Hand, das als Management- und Finanzholding über Tochtergesellschaften den Flugbetrieb am Flughafen Dresden und Flughafen Leipzig/Halle abwickelt sowie mit dem Flugbetrieb in Verbindung stehende Dienstleistungen durchführt.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet. 2011 beschäftigte es 1.027 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 123,6 Millionen Euro. Vorstandsvorsitzender ist Götz Ahmelmann.

Tochtergesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die drei Tochterunternehmen sind:

  • Flughafen Dresden GmbH (Anteil 93,996 %)
  • Flughafen Leipzig/Halle GmbH (Anteil 94 %)
  • PortGround GmbH (Anteil 100 %): Abfertigungen

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktionäre der Holding sind:

(Stand: September 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mitteldeutsche Airport Holding AG: Jahresabschluss 2012 auf Bundesanzeiger.de. Abgerufen am 14. Januar 2014.