Mittelfinnland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keski-Suomen maakunta
Wappen Karte
Wappen
Åland Varsinais-Suomi Uusimaa Kymenlaakso Südkarelien Nordkarelien Südsavo Päijät-Häme Kanta-Häme Kainuu Satakunta Pirkanmaa Mittelfinnland Nordsavo Österbotten Mittelösterbotten Südösterbotten Nordösterbotten Lappland Norwegen Schweden Russland Estland SchwedenLage in Finnland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Finnland
Gemeinden: 23
Verwaltungssitz: Jyväskylä
Fläche: 19.948,75 km²
davon Land: 16.703,97 km²
Einwohner: 275.134 31. Mai 2016[1]
Bevölkerungsdichte: 13,8 Einwohner je km²

Mittelfinnland (finn. Keski-Suomi [ˈkɛskiˌsuɔmi], schwed. Mellersta Finland) ist eine der 19 Landschaften Finnlands. Sie besteht aus dem Nordteil der historischen Landschaft Häme und dem westlichsten Teil von Savo. 1960 wurde es aus der Provinz Vaasa ausgegliedert und als eigene Provinz eingerichtet. Diese bestand bis 1997, als sie in die kurzzeitig bestehende Provinz Westfinnland eingegliedert wurde. Mittelfinnland liegt geographisch betrachtet südlich der Mitte Finnlands, da Lappland als eigene geographische Einheit angesehen wird. Verwaltungssitz und größte Stadt von Mittelfinnland ist Jyväskylä.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelfinnland gliedert sich in 23 Gemeinden (kunta), von denen sechs den Status Stadt (kaupunki) haben. Die Flächenangabe bezieht sich auf die Landfläche (Stand 1. Januar 2013),[2] die in der Regel aufgrund der zugehörenden Seen nur eine Teilmenge der Gesamtfläche darstellt. Einwohnerzahlen Stand 31. Dezember 2016:[3]

Gemeinde Subregion Fläche (km²) Einwohner
Äänekoski, Stadt Äänekoski 1.138,38 km²
davon Land: 884,54 km²
19.374
Hankasalmi Jyväskylä 687,75 km²
davon Land: 571,85 km²
5.159
Jämsä, Stadt Jämsä 1.823,91 km²
davon Land: 1.571,32 km²
21.259
Joutsa Joutsa 1.066,42 km²
davon Land: 867,16 km²
4.673
Jyväskylä, Stadt Jyväskylä 1.466.34 km²
davon Land: 1.171,01 km²
138.850
Kannonkoski Saarijärvi-Viitasaari 549,62 km²
davon Land: 444,75 km²
1.424
Karstula Saarijärvi-Viitasaari 963,47 km²
davon Land: 887,26 km²
4.232
Keuruu, Stadt Keuruu 1.430,57 km²
davon Land: 1.258,02 km²
9.992
Kinnula Saarijärvi-Viitasaari 495,71 km²
davon Land: 460,23 km²
1.699
Kivijärvi Saarijärvi-Viitasaari 599,86 km²
davon Land: 483,94 km²
1.161
Konnevesi Äänekoski 680,96 km²
davon Land: 513,01 km²
2.753
Kuhmoinen Jämsä 936,68 km²
davon Land: 660,96 km²
2.286
Kyyjärvi Saarijärvi-Viitasaari 469,62 km²
davon Land: 448.22 km²
1.375
Laukaa Jyväskylä 825,62 km²
davon Land: 648,54 km²
18.970
Luhanka Joutsa 313.25 km²
davon Land: 214,53 km²
756
Multia Keuruu 765,62 km²
davon Land: 733,25 km²
1.663
Muurame Jyväskylä 194,05 km²
davon Land: 144,06 km²
9.941
Petäjävesi Jyväskylä 459,39 km²
davon Land: 456,38 km²
3.981
Pihtipudas Saarijärvi-Viitasaari 1.247,47 km²
davon Land: 1.074,77 km²
4.202
Saarijärvi, Stadt Saarijärvi-Viitasaari 1.422,73 km²
davon Land: 1.251,94 km²
9.690
Toivakka Jyväskylä 413,94 km²
davon Land: 361,49 km²
2.432
Uurainen Jyväskylä 372,27 km²
davon Land: 348,05 km²
3.717
Viitasaari, Stadt Saarijärvi-Viitasaari 1.589,12 km²
davon Land: 1.248,69 km²
6.607

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen in Silber zeigt einen balzenden, rotgeschnäbelten schwarzen Auerhahn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Central Finland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tilastokeskus.fi (Finnisches Statistikamt), finnisch
  2. Statistics Finland
  3. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2016.