Mittelland-Route (D4)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

D-Route D4
Mittelland-Route
D-Netz-Route-4.svg
Gesamtlänge ca. 1.026 km
Lage SachsenSachsen Sachsen
ThüringenThüringen Thüringen
HessenHessen Hessen
Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen
Startpunkt Aachen
50° 46′ 32,7″ N, 6° 4′ 56,1″ O
Zielpunkt Zittau
50° 53′ 46,4″ N, 14° 48′ 20,6″ O
Höhendifferenz Aufstieg: 8188 m, Abstieg: 8098 m[1]
Schwierigkeit mittel–schwer[1]
Verkehrs­aufkommen gering[1]
Webadresse radnetz-deutschland.de

Die D-Route 4 (Mittelland-Route) ist ein 1.026 Kilometer[1] langer Radfernweg in Deutschland und verbindet Aachen mit Zittau. Sie ist im südlichen Nordrhein-Westfalen teilweise identisch mit den EuroVelo-Routen EV3 und EV4 sowie der Wasserburgenroute.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutsche Tourismusverband beschreibt den Verlauf wie folgt: „Die Mittelland-Route folgt dem Gürtel dicht bewaldeter Mittelgebirge, der Deutschland von West nach Ost durchzieht. Wegen dieser Topografie stellt sie auch einige sportliche Anforderungen. Die städtischen Höhepunkte sind Bonn, die Thüringer Klassikerstädte und Dresden.“[2]

Beschilderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die D-Route 4 ist mit dem D-Netz-Symbol und der Ziffer „4“ beschildert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Mittelland-Route (D-Route 4) [ID 8281] (Memento vom 21. Oktober 2017 im Internet Archive), auf adfc-tourenportal.d, abgerufen am 20. Oktober 2017.
  2. D-Route 4 / Mittelland-Route. Deutscher Tourismusverband Service, abgerufen am 20. Oktober 2017.