Mittelmeerspiele 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
XVIII Mittelmeerspiele
Austragungsort: Tarragona, Spanien
Eröffnungsfeier: 22. Juni 2018
Schlussfeier: 1. Juli 2018
Wettkämpfe: 244 in 28 Sportarten
Länder: 26
Athleten: 4000

Die Mittelmeerspiele 2018 (offiziell: XVIII. Mittelmeerspiele) fanden vom 22. Juni bis zum 1. Juli 2018 in der spanischen Stadt Tarragona statt. Die Kandidatur setzte sich am 15. Oktober 2011 gegen die Bewerbung aus Alexandria (Ägypten) durch.

Das Programm umfasste Wettbewerbe in 28 Sportarten. Das Nou Estadi wurde als Austragungsort für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien ausgewählt. Auf der anderen Seite waren die Sportinfrastrukturen in 16 anderen Gemeinden verteilt, 14 davon in der Provinz Tarragona und zwei in Barcelona. Insgesamt wurden 30 verschiedene Austragungsorte für 36 Sportdisziplinen und Zeremonien zugewiesen.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Mittelmeerspielen 2018 gab es 244 Entscheidungen in 28 Sportarten, davon 129 bei den Männern, 113 bei den Frauen und zwei für gemischte Mannschaften im Reiten. Darunter waren drei Entscheidungen im Behindertensport. Dies waren der Leichtathletikwettbewerb der Klasse T54 im 800-Meter-Lauf bei den Frauen sowie die Schwimmwettbewerbe der Klasse S10 über 100 Meter Freistil bei den Männern und den Frauen.

Sportart Männer Frauen Mixed Gesamt
3x3 basketball pictogram.svg 3×3-Basketball 001 001 002
Badminton pictogram.svg Badminton 002 002 004
Archery pictogram.svg Bogenschießen 002 002 004
Lawn bowls pictogram.svg Bowls 005 004 009
Boxing pictogram.svg Boxen 009 009
Fencing pictogram.svg Fechten 001 003 004
Football pictogram.svg Fußball 001 001
Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben 012 012 024
Golf pictogram.svg Golf 002 002 004
Handball pictogram.svg Handball 001 001 002
Judo pictogram.svg Judo 007 007 014
Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanusport (Kanurennsport) 003 002 005
Karate pictogram.svg Karate 005 005 010
Athletics pictogram.svg Leichtathletik 017 018 035
Cycling (road) pictogram.svg Radsport (Straße) 002 002 004
Equestrian pictogram.svg Reiten 002 002
Turnsport Gymnastics (artistic) pictogram.svg Gerätturnen 008 006 014
Gymnastics (rhythmic) pictogram.svg Rhythmische Sportgymnastik 001 001
Wrestling pictogram.svg Ringen 009 005 014
Rowing pictogram.svg Rudern 004 002 006
Shooting pictogram.svg Schießen 003 003 006
Schwimmsport Swimming pictogram.svg Schwimmen 020 020 040
Water polo pictogram.svg Wasserball 001 001 002
Sailing pictogram.svg Segeln 002 002 004
Taekwondo pictogram.svg Taekwondo 004 004 008
Tennis pictogram.svg Tennis 002 002 004
Table tennis pictogram.svg Tischtennis 002 002 004
Triathlon pictogram.svg Triathlon 001 001 002
Volleyball Volleyball (beach) pictogram.svg Beachvolleyball 001 001 002
Volleyball (indoor) pictogram.svg Volleyball 001 001 002
Water skiing pictogram.svg Wasserski 001 001 002
Gesamt 129 112 002 244

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 26 teilnehmenden Nationen konnten 24 Nationen mindestens eine Medaille holen. Nur die Mannschaften aus Andorra und Libyen blieben ohne Medaillen.

  Gastgeber

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01. ItalienItalien Italien 056 055 045 156
02. SpanienSpanien Spanien 038 040 044 122
03. TurkeiTürkei Türkei 031 025 039 095
04. FrankreichFrankreich Frankreich 028 031 040 099
05. AgyptenÄgypten Ägypten 018 011 016 045
06. GriechenlandGriechenland Griechenland 012 014 021 047
07. SerbienSerbien Serbien 012 011 009 032
08. MarokkoMarokko Marokko 010 007 007 024
09. KroatienKroatien Kroatien 009 005 003 017
10. TunesienTunesien Tunesien 006 013 013 032
11. SlowenienSlowenien Slowenien 004 009 023 036
12. Zypern RepublikZypern Republik Zypern 004 002 002 008
13. PortugalPortugal Portugal 003 008 013 024
14. KosovoKosovo Kosovo 003 001 000 004
15. AlgerienAlgerien Algerien 002 004 007 013
16. SyrienSyrien Syrien 002 002 003 007
17. NordmazedonienNordmazedonien Nordmazedonien 002 001 003 006
18. San MarinoSan Marino San Marino 002 000 000 002
19. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 001 001 003 005
20. AlbanienAlbanien Albanien 001 001 000 002
21. MontenegroMontenegro Montenegro 000 002 002 004
22. MonacoMonaco Monaco 000 002 000 002
23. LibanonLibanon Libanon 000 001 000 001
24. MaltaMalta Malta 000 000 001 001
Gesamt 244 246 294 784

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]