Mittelwihr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mittelwihr
Wappen von Mittelwihr
Mittelwihr (Frankreich)
Mittelwihr
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar-Ribeauvillé
Kanton Sainte-Marie-aux-Mines
Koordinaten 48° 9′ N, 7° 19′ OKoordinaten: 48° 9′ N, 7° 19′ O
Höhe 196–403 m
Fläche 2,42 km²
Einwohner 841 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 348 Einw./km²
Postleitzahl 68630
INSEE-Code

Blick auf Mittelwihr

Mittelwihr (deutsch Mittelweier) ist eine französische Gemeinde im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Colmar-Ribeauvillé sowie zum Kanton Sainte-Marie-aux-Mines und ist Mitglied des Gemeindeverbandes Pays de Ribeauvillé. Der Ort hat 841 Einwohner (Stand 1. Januar 2013).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt auf 220 m Höhe in der westlichen Oberrheinebene, etwa acht Kilometer nördlich von Colmar am Fuß der Vogesen. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste historische Erwähnung dieses Dorfes gibt es aus dem Jahr 974. Mittelwihr war ab 1324 Teil des Besitzes von Horbourg-Riquewihr. Ab 1534 bis zur Französischen Revolution von 1789 war Mittelwihr im Besitz der Grafen von Württemberg-Montbéliard.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Mittelwihr im Dezember 1944 während der Kämpfe in der „Kesselschlacht von Kolmar“ (Poche de Colmar) – der letzten Schlacht des Zweiten Weltkriegs auf französischem Territorium – durch Bombenangriffe schwer beschädigt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 672 688 658 622 732 823 780

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglicher Wirtschaftszweig war der Weinbau, die Abteien von Murbach, Saint Hippolyte-Lièpvre und Ebersmunster hatten hier ihre Weinberge. Auch heute spielt der Weinbau eine entscheidende wirtschaftliche Rolle. Der Weinort liegt an der Elsässer Weinstraße. Die Einzellage Mandelberg gehört zu den Alsace-Grand-Cru-Lagen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mittelwihr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Mittelwihr – Reiseführer