Miura-Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miura-Halbinsel
SRTM-Aufnahme der Halbinsel
SRTM-Aufnahme der Halbinsel
Gewässer 1 Bucht von Tokio, Pazifischer Ozean
Gewässer 2 Sagami-Bucht
Geographische Lage 35° 14′ 0″ N, 139° 40′ 0″ OKoordinaten: 35° 14′ 0″ N, 139° 40′ 0″ O
Miura-Halbinsel (Japan)
Miura-Halbinsel

Die Miura-Halbinsel (jap. 三浦半島, Miura-hantō) ist eine Halbinsel in der Präfektur Kanagawa in Japan.

Sie liegt südlich von Yokohama und Tokio und trennt die Bucht von Tokio im Osten von der Sagami-Bucht im Westen. Zu den Gemeinden und Städten auf der Halbinsel gehören Yokosuka, Miura, Hayama, Zushi und Kamakura.

Der in den Samuraistand erhobene englische Navigator William Adams, der auch Miura Anjin (Navigator von Miura) genannt wurde, erhielt auf der Halbinsel ein Lehen.

Im Nihonshoki aus dem achten Jahrhundert findet sich für den Bezirk Miura die Schreibweise 御浦[郡] in der Bedeutung ‚ehrwürdige Bucht‘, statt dem späteren 三浦 ‚drei Buchten‘.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Miura-Halbinsel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien