Mlinci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Mlinci

Mlinci bezeichnet eine Beilage, die vor allen Dingen im Gebiet um Zagreb sowie in Slawonien (in Kroatien) und Slowenien verbreitet ist.

Aus Mehl, Salz und Wasser wird ein Teig ähnlich einem Nudelteig zubereitet, der dünn ausgerollt wird und anschließend von beiden Seiten auf der Herdplatte oder im Ofen gebacken wird. Danach werden die harten Platten in Stücke zerbrochen bzw. in Flecken zerteilt, in siedendem Wasser ganz kurz angebrüht (maximal 1 Minute bis sie etwas weich geworden sind) und gleich anschließend in der Bratensauce (typischerweise Pute also purica sa mlincima) lange ziehen gelassen, so dass sie die Bratensoße aufsaugen und so ganz weich werden.

Mlinci werden traditionell an Festtagen zu Fleischgerichten typischerweise zum Putenbraten serviert.