Modou Barrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Modou Barrow
Personalia
Geburtstag 13. Oktober 1992
Geburtsort BanjulGambia
Größe 176 cm
Position Flügel
Junioren
Jahre Station
Real de Banjul
Östers IF
0000–2010 Mjölby AI FF
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010 Mjölby AI FF 15 0(6)
2011 Mjölby Södra IF 19 (23)
2012 IFK Norrköping 7 0(0)
2013 Varbergs BoIS 28 0(2)
2014 Östersunds FK 19 (10)
2014–2017 Swansea City 51 0(1)
2015 → Nottingham Forest (Leihe) 4 0(0)
2015 → Blackburn Rovers (Leihe) 4 0(0)
2017 → Leeds United (Leihe) 5 0(0)
2017– FC Reading 77 (14)
2019– → Denizlispor (Leihe) 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015– Gambia 8 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. August 2019

2 Stand: 24. August 2019

Modou Barrow (* 13. Oktober 1992 in Banjul) ist ein gambisch-schwedischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barrow begann seine Karriere in seinem Heimatland Gambia bei Real de Banjul. Mit elf Jahren wanderte seine Familie nach Schweden aus, sodass er seine Fußballerkarriere dort fortsetzte.

Im Jahr 2014 wurde Barrow von englischen Scouts entdeckt und zur Saison 2014/15 von Swansea City verpflichtet. Nach kurzen Leihstationen bei Nottingham Forest, Blackburn Rovers und Leeds United wurde er innerhalb der Premier League von FC Reading verpflichtet.

Nach 77 Einsätzen und 14 Toren in der Premier League wechselte Barrow zum Süper Lig-Aufsteiger Denizlispor.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barrow wurde im Jahr 2015 erstmals für die gambische Fußballnationalmannschaft nominiert und für die Qualifikationsspiele des Afrika-Cups 2017 berücksichtigt.

Privates Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barrow hat vier Brüder, mit denen er nach Schweden zu seinem Vater auswanderte, nachdem seine Mutter im Jahr 2003 in Gambia verstorben war.

Er besitzt die schwedische Staatsangehörigkeit und ist gläubiger Muslim. Mit seiner Frau hat er eine Tochter (Geburtsjahr 2014) und einen Sohn (2018).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. milliyet.com.tr: „Denizlispor Barrow'u Transfer Etti“ (abgerufen am 24. August 2019)