Moerewa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morewa
Morewa (Neuseeland)
Morewa
Koordinaten 35° 23′ S, 174° 2′ O-35.383333333333174.03333333333Koordinaten: 35° 23′ S, 174° 2′ O
Einwohner 1.536 (2006)
Region Northland
Distrikt Far North Distrikt

Moerewa ist eine Kleinstadt im Far North Distrikt in der Region Northland auf der Nordinsel Neuseelands. Sie besitzt mit 80 % der Einwohner einen außergewöhnlich hohen Anteil von Māori. Der Ort liegt etwa 10 km südwestlich der Bay of Islands und 5 km westlich von Kawakawa.

Beim Zensus 2006 hatte die Stadt 1536 Einwohner, 126 weniger als 2001.

Sie ist ein Dienstleistungszentrum für die umliegende Landwirtschaft, Haupterwerbszweig ist die Fleischverarbeitung. Bei der Wirtschaftskrise der 1990er Jahre wurde die Wirtschaft des Ortes stark getroffen und die Arbeitslosigkeit stieg. Daher schrumpft die Bevölkerung in den letzten Jahren.

Bildung[Bearbeiten]

Die Schule des Ortes ist eine composite school für die Klassen 1- 15 mit einem decile rating von 1 und 2009 213 Schülern.[1] Die Schule eröffnete 1913, Anfang 2005 fusionierte sie mit der Otiria School.

Transport[Bearbeiten]

Moerewa liegt am State Highway 1, etwa 5 km westlich von dessen Verbindung mit dem State Highway 10.

Moerewa lag früher an der Opua-Nebenbahn der North Auckland Line. Diese Bahnlinie wurde ursprünglich als Verbindung zwischen der Bay of Islands und Whangarei gebaut und am 13. April 1911 eröffnet.[2] Vom Dezember 1925 bis November 1956 fuhr der Northland Express durch Moerewa und bot eine Direktverbindung nach Auckland.[3] Nach dessen Einstellung wurden die Fahrgäste zwischen Opuha und Whangarei mit gemischten Passagier- und Güterzügen transportiert, bis der Passagierverkehr am 18. Juli 1976 ganz aufgegeben wurde. 1985 wurde auch der Güterverkehr eingestellt und die Strecke vom Moerewa nach Kawakawa demontiert.[4] Die Strecke vom heutigen Endpunkt Otiria bis Moerewa ist erhalten, wird jedoch nicht genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Te Kete Ipurangi - Moerewa School. Ministry of Education. Abgerufen am 13. Januar 2011.
  2. H. J. Hansen and F. J. Neil, Tracks in the North (Auckland: H. J. Hansen, 1992), S. 86-88.
  3. J. D. Mahoney, Kings of the Iron Road: Steam Passenger Trains of New Zealand Dunmore Press, Palmerston North 1982, S 13.
  4. Geoffrey B. Churchman and Tony Hurst, The Railways of New Zealand: A Journey Through History HarperCollins, Auckland 1991, S. 96.