Mogami (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mogami
Der Mogami in der Präfektur Yamagata

Der Mogami in der Präfektur Yamagata

Daten
Lage Präfektur Yamagata
Flusssystem Mogami
Mündung Japanisches MeerKoordinaten: 38° 55′ 20″ N, 139° 48′ 33″ O
38° 55′ 20″ N, 139° 48′ 33″ O
Mündungshöhe T.P.
Länge 224 km
Einzugsgebiet 7040 km²

Der Mogami (jap. 最上川, -gawa) ist ein Fluss in der Präfektur Yamagata in Japan.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist 224 km lang und hat ein Wassereinzugsgebiet von 7040 km². Sein mittlerer Durchfluss an der Mündung beträgt 437 m³/s

Er wird zusammen mit dem Fuji und dem Kuma als einer der 3 Flüsse mit der schnellsten Strömung in Japan angesehen.

Der Fluss entspringt in der südlichen Präfektur Yamagata und fließt nordwärts, bei Shinjō schwenkt er nach Westen und mündet bei Sakata ins Japanische Meer.

Der Fluss war einst ein wichtiger Transportweg für lokale Produkte wie Färberdistel und Reis in die Region Kansai.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mogami durchfließt folgende Orte:

Kulturelle Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der berühmte japanische Dichter Matsuo Bashō reiste entlang des Flusses und schrieb ein berühmtes Haiku:

五月雨を Samidare o Der Mogami-Fluss,
あつめて早し atsumete hayashi der den Regen des Mai sammelt und
最上川 Mogamigawa noch schneller wird.

Mogamigawa ist auch der Name der Hymne der Präfektur Yamagata, die von Kaiser Hirohito geschrieben wurde. Die Kaiserlich Japanische Marine hatte einen Kreuzer mit dem Namen Mogami.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mogami – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien