Mogi Guaçu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Mogi Guaçu
Koordinaten: 22° 22′ S, 46° 57′ W
Karte: São Paulo
marker
Mogi Guaçu
Mogi Guaçu auf der Karte von São Paulo
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Stadtgründung 9. April 1877
Einwohner 137.245 (2010[1])
Stadtinsignien
Brasão Mogi Guaçu.png
Detaildaten
Fläche 812,753
Bevölkerungsdichte 168,99 Ew./km2
Höhe 591 m
Stadtgliederung 255 Bairros
Postleitzahl 13840-000
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Walter Caveanha (2017–2020) (PTB[2])
Stadtpatron Imaculada Conceição
Website www.mogiguacu.sp.gov.br
Gemeindenummer: 353070
HDI: 0,774 (2010)
Bildmontage Mogi Guaçu
Bildmontage Mogi Guaçu
Lage von Mogi Guaçu im Bundesstaat São Paulo
Lage von Mogi Guaçu im Bundesstaat São Paulo

Mogi Guaçu, amtlich Município de Mogi Guaçu, ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat São Paulo. Die Stadt hat laut Volkszählung 2010 137.245 Einwohner, die im Jahr 2016 auf 148.327 Einwohner geschätzt wurde.[1] Sie liegt 591 m über dem Meeresspiegel; mit Stand 2015 hat sie eine Fläche von 812,753 km² mit einer Bevölkerungsdichte von 169 Einwohnern pro km.[1]

Der Städtename leitet sich aus der Tupi-Sprache ab und bedeutet großer Schlangenfluss. Die Stadt wurde 1877 gegründet.[3]

Handel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Handel in Mogi Guaçu ist unabhängig, ein Handelszentrum in der Region Baixada Mogiana mit mehr als 7000 Geschäften und Dienstleistern, mit vielen Franchise-Netzwerken und mehreren nationalen und internationalen Netzwerken von Einzelhändlern, die sich in der Innenstadt konzentrieren. In der Stadt gibt es ein zentrales Einkaufszentrum, das Buriti Shoppingcenter, das am 22. November 2012 eröffnet wurde. Wichtige Geschäfte: Lojas Americanas, C & A, Riachuelo und Lojas Colombo, zusätzlich gibt es fünf Kinosäle und drei 3D Cineflix Kinos. Das Shoppingcenter erstreckt sich über eine Fläche von 400.000 m².

Industriebetriebe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mahle
  • International Paper
  • Ingredion/Unilever
  • Sandvik
  • Lanzi
  • Coelbra
  • Ecoplas Equipamentos Industriais Ltda
  • FAG - Ferros e Aço Guaçu
  • Fundição Balancins
  • Juma-Agro
  • Mallmann Tomates
  • Networker Engenharia
  • Plastseven
  • Vita Suco
  • Bom Sono
  • Blocos Torati

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c IBGE: Cidades@ São Paulo: Mogi Guaçu. Abgerufen am 21. Januar 2017 (portugiesisch).
  2. Eleições 2016: Walter Caveanha 14. Abgerufen am 21. Januar 2017 (portugiesisch)
  3. Genealogia-Mogi Guaçu-SP. Abgerufen am 21. Januar 2017 (portugiesisch).