Mohammad-Resa Schadscharian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mohammad-Resa Schadscharian

Mohammad-Resa Schadscharian, auch Mohammad-Reza Shajarian (persisch ‏ محمد رضا شجريان ‎ * 23. September 1940 in Maschhad, Iran) ist Sänger traditioneller persischer Musik und Komponist. Er gilt zur Zeit als größter lebender Vertreter der traditionellen persischen Musik.[1]

Leben[Bearbeiten]

Schon als Kind bekam er Koran-Rezitations-Unterricht bei seinem Vater, der diese Kunst beherrschte. Im Alter von zwölf Jahren war er bereits als Koranrezitator bekannt. Mit zwölf begann er auch mit dem Erlernen der Radif, einer Sammlung traditioneller melodischer Figuren, die die Grundlage der klassischen iranischen Musik bilden. Er war unter anderem Schüler von Abdollah Davami, Ahmad Ebadi und Nur-Ali Borumand.

Seine erste offizielle Aufnahme im Nationalen Radio des Iran machte er mit 26 Jahren und wurde mit seinem besonderen Gesangsstil bald im Iran bekannt. Neben seiner Karriere als Sänger übernahm er eine Lehrtätigkeit an der Universität Teheran.

Er hatte mehrere gemeinsame Auftritte mit großen Künstlern wie Grossmeister Ahmad Ebadi und Majd. Paywar, Dawami und Broomand, bekannte iranische Lehrer, unterrichteten ihn in Gesang und Santur. Er gab unzählige Konzerte im Iran, Asien, Europa und Amerika und wurde einer der größten Botschafter der iranischen klassischen Musikkultur.

Schadscharian hat die Proteste nach den iranischen Präsidentschaftswahlen 2009 aktiv unterstützt und dem Rundfunk der Islamischen Republik Iran untersagt, seine Musik zu senden. Er erklärte, dass der Text seines berühmten Liedes Iran, Ey Saraye Omid (Iran, Land der Hoffnung) mit der gegenwärtigen Situation seines Heimatlandes nichts zu tun habe. In dem im September 2009 veröffentlichten Lied Language of Fire ruft Schadscharian zu einem friedlichen Disput über die politische Entwicklung Irans auf.[2]

Diskographie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • UNESCO hat ihn bis jetzt mit „Golden Picasso Medal“ (1999) und „UNESCO Mozart Medal“ (2006) ausgezeichnet.
  • Nominiert für den Grammy Award in Best World Music (2004)
  • Nominiert für den Grammy Award in Best World Music (2006)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Master of Persian Classical Music: Mohammad Reza Shajarian
  2. IRAN: Famous singer Shajarian decries 'Language of Fire,' 6. September 2009 LA Times

Galerie[Bearbeiten]