Mohammed-V.-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Universität Mohammed V (arabisch جامعة محمد الخامس, DMG Ǧāmiʿat Muḥammad al-ḫāmis) in Rabat ist die erste Universität Marokkos. Sie wurde 1957 durch ein königliches Dekret (Dahir) gegründet.

Sie wurde 1961 nach Mohammed V. benannt, dem ersten König nach der 1956 wiedererlangten Unabhängigkeit Marokkos.

1993 wurde die Universität in zwei unabhängige Institutionen aufgeteilt:

  • Mohammed V-Universität in Agdal mit einer naturwissenschaftlichen und einer human-, rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
  • Mohammed V-Universität in Souissi mit einer medizinischen Fakultät, an der im Studienjahr 2005/2006 etwa 18.500 Studenten eingeschrieben waren.

Der derzeit regierende König Mohammed VI., Enkel des Namensgebers, schloss an dieser Universität 1985 sein Jurastudium ab.

Koordinaten: 34° 0′ 18″ N, 6° 50′ 17″ W