Mohill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mohill, Ortsmitte (2007)

Mohill (irisch: Maothail, auch Maothail Manacháin) ist eine Stadt im County Leitrim im nördlichen zentralen Binnenland der Republik Irland.

Der Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maothail Manacháin, der irische Name des Ortes, nimmt Bezug auf St. Manachán, der hier um 500 ein Kloster begründete. Die Überreste eines Rundturms sind auf dem Gelände noch erhalten.

Heute ist Mohill als ländliche Mittelpunktstadt geprägt von der Landwirtschaft, von lokaler Industrie und durch den Tourismus. In der Nähe von Mohill befindet sich Lough Rynn Castle aus dem frühen 19. Jahrhundert[1], das heute als 4-Sterne-Hotel genutzt wird.

Die Megalithen von Fenagh (auch Feenagh Beg) sind von unterschiedlichem Typ und liegen zwischen Ballinamore und Mohill.

Lage und Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mohill liegt im südlichen Teil der Grafschaft Leitrim, etwa 15 km südöstlich von Carrick-on-Shannon und 7 km östlich der Nationalstraße N4,[2] an einem Hang über dem River Rinn.

Die Einwohnerzahl von Mohill wurde beim Census 2016 mit 855 Personen ermittelt.[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A history of Lough Rynn (engl.)
  2. Karte von Irland (stark vergrößerbar)
  3. Mohill (Town) auf citypopulation.de, abgerufen am 9. Juli 2017

Koordinaten: 53° 55′ N, 7° 52′ W