Moine (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moine
Die Pont Saint-Antoine über den Moine bei Clisson

Die Pont Saint-Antoine über den Moine bei Clisson

Daten
Gewässerkennzahl FRM72-0300
Lage Frankreich, Regionen Nouvelle-Aquitaine und Pays de la Loire
Flusssystem Loire
Abfluss über Sèvre Nantaise → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Mauléon
46° 59′ 50″ N, 0° 40′ 18″ W
Quellhöhe ca. 170 m[1]
Mündung im Stadtgebiet von Clisson in die Sèvre NantaiseKoordinaten: 47° 5′ 12″ N, 1° 16′ 43″ W
47° 5′ 12″ N, 1° 16′ 43″ W
Mündungshöhe ca. 10 m[1]
Höhenunterschied ca. 160 m
Länge 69 km[2]

Durchflossene Stauseen Lac de Verdon, Lac de Ribou
Mittelstädte Cholet
Kleinstädte Clisson

Der Moine ist ein Fluss in Frankreich, der hauptsächlich in der Region Pays de la Loire verläuft. Er entspringt zwar im Gemeindegebiet von Mauléon, in der Nachbarregion Nouvelle-Aquitaine, verlässt diese jedoch bereits nach wenigen Kilometern, entwässert generell in nordwestlicher Richtung und mündet nach 69[2] Kilometern im Stadtgebiet von Clisson als rechter Nebenfluss in die Sèvre Nantaise. Auf seinem Weg berührt er die Départements Deux-Sèvres, Maine-et-Loire und Loire-Atlantique.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Moine auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 26. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.