Moise Bambara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moise Bambara
Personalia
Geburtstag 10. November 1984
Geburtsort OuagadougouBurkina Faso
Größe 185 cm
Position Außenverteidiger, Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2003 ASV Cham
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 ASV Cham
2004–2006 1. FC Bad Kötzting 68 (3)
2006–2009 SSV Jahn Regensburg 97 (7)
2009–2012 FC Ingolstadt 04 84 (2)
2012–2013 FSV Frankfurt 27 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2011 Burkina Faso 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Moise Bambara (* 10. November 1984 in Ouagadougou) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der in Burkina Faso geboren wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Moise Bambara im Sommer 2004 vom ASV Cham zum damaligen Bayernligisten 1. FC Bad Kötzting wechselte, konnte er sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen. 2006 wechselte Bambara zum SSV Jahn Regensburg. Dort war er als rechter Außenverteidiger einer der Leistungsträger und feierte in der Saison 2006/07 die Meisterschaft mit seinem Verein in der Bayernliga, die zum Aufstieg in die Regionalliga Süd berechtigt. Außerdem hatte er großen Anteil an der Qualifikation des SSV Jahn Regensburg zur 3. Liga in der Saison 2007/08. Nach der Saison 2008/09 wechselte er zum FC Ingolstadt 04, bei dem er sich schnell als Stammspieler etablierte. In der Saison 2009/10 stieg er mit dem FC Ingolstadt 04 in die 2. Bundesliga auf. Auch dort gehörte er in der Saison 2010/11 zur Stammbesetzung der „Schanzer“ und absolvierte in dieser Spielzeit 26 Ligaspiele für den Verein. Am 11. Mai 2012 gab der FCI dann allerdings bekannt, dass der am 30. Juni 2012 auslaufende Vertrag Bambaras nicht mehr verlängert werde und der Spieler den Verein somit verlassen müsse.[1]

Bambara wechselte zur Saison 2012/13 zum Zweitligakonkurrenten FSV Frankfurt.[2] Sein erstes Zweitligator erzielte er am 28. Oktober 2012 gegen den SSV Jahn Regensburg.

Im Sommer 2013 beendete er seine aktive Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2011 wurde Bambara von Paulo Duarte, Nationaltrainer Burkina Fasos, erstmals in das Aufgebot des Nationalteams berufen.[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner aktiven Laufbahn als Profisportler schloss Moise Bambara zudem ein Studium der Betriebswirtschaftslehre ab, in dessen Folge er, nach der Beendigung seiner aktiven Sportlerlaufbahn, Erfahrungen in Finanzierungsfragen bei einer Großbank erwarb.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trio verlässt Ingolstadt auf Transfermarkt.de
  2. FSV Frankfurt verpflichtet Moise Bambara, Mitteilung auf der Homepage des FSV Frankfurt vom 23. Juli 2012 (abgerufen am 23. Juli 2012).
  3. footafrica365.fr: Burkina Faso : Première pour Bambara (7. Nov. 2011)