Molly Malene Stensgaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Molly Malene Stensgaard (* 22. Januar 1966 in Kopenhagen) ist eine dänische Filmeditorin.

Stensgaard studierte an der Dänischen Filmschule. Ab 1994 schnitt sie fast alle Produktionen des Regisseurs Lars von Trier. Auch für Annette K. Olesen und Ole Bornedal war sie tätig. Ihr Schaffen umfasst mehr als 30 Film- und Fernsehproduktionen.

2007 gehörte sie zur Jury der Berlinale. 2015 wurde sie mit dem Spezialpreis des Bodil geehrt.

2017 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.