Molybdän(III)-bromid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kristallstruktur
Keine Zeichnung vorhanden
Allgemeines
Name Molybdän(III)-bromid
Andere Namen

Molybdäntribromid

Verhältnisformel MoBr3
CAS-Nummer 13446-57-6
Kurzbeschreibung

schwarzer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 335,70 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

4,89 g·cm−3[2]

Schmelzpunkt

500 °C (Zersetzung)[2]

Löslichkeit

unlöslich in Wasser[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Molybdän(III)-bromid ist eine anorganische chemische Verbindung des Molybdäns aus der Gruppe der Bromide.

Gewinnung und Darstellung[Bearbeiten]

Molybdän(III)-bromid kann durch Reaktion von Molybdän mit Brom in einer Kohlendioxidatmosphäre bei 350 °C gewonnen werden.[1]

\mathrm{2 \ Mo + 3 \ Br_2 \longrightarrow 2 \ MoBr_3}

Ebenfalls möglich ist die Darstellung durch Reduktion von Molybdän(IV)-bromid mit Molybdän, Wasserstoff oder einem Kohlenwasserstoff.[4]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Molybdän(III)-bromid ist ein schwarzer Feststoff, der in Form von dicht verfilzten Kristallnadeln vorliegt und unlöslich in Wasser und Säuren, jedoch leicht löslich in siedendem, wasserfreiem Pyridin (als [MoBr3Py3]) ist. Er zersetzt sich beim Glühen unter Luftausschluß in Molybdän(II)-bromid und Brom.[1] Molybdän(III)-bromid hat eine orthorhombische Kristallstruktur vom Ruthenium(III)-bromid-Typ mit der Raumgruppe PnmmVorlage:Raumgruppe/Unbekannter Anzeige-Typ (a = 659,5 pm, b = 1142,3 pm, c = 606,0 pm) und vier Formeleinheiten in der Elementarzelle.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c  Georg Brauer: Handbuch der präparativen anorganischen Chemie. 3., umgearb. Auflage. Band III, Enke, Stuttgart 1981, ISBN 3-432-87823-0, S. 1537.
  2. a b c  W. M. Haynes, David R. Lide, Thomas J. Bruno: CRC Handbook of Chemistry and Physics 2012-2013. CRC Press, 2012, ISBN 1439880492, S. 4-76 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  4.  Dale L. Perry: Handbook of Inorganic Compounds, Second Edition. Taylor & Francis, 2011, ISBN 1439814627, S. 279 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Dietrich Babel: Die Verfeinerung der MoBr3-Struktur. In: Journal of Solid State Chemistry. 4, 1972, S. 410–416, doi:10.1016/0022-4596(72)90156-9.