Monbéqui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monbéqui
Montbequin
Wappen von Monbéqui
Monbéqui (Frankreich)
Monbéqui
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Montech
Gemeindeverband Grand Sud Tarn et Garonne
Koordinaten 43° 54′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 43° 54′ N, 1° 14′ O
Höhe 88–104 m
Fläche 6,78 km2
Einwohner 617 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 91 Einw./km2
Postleitzahl 82170
INSEE-Code

Rathaus von Monbéqui

Monbéqui (okzitanisch: Montbequin) ist eine französische Gemeinde mit 617 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Montauban und ist Teil des Kantons Montech (bis 2015: Kanton Grisolles). Die Einwohner werden Montbéquinois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monbéqui liegt etwa 16 Kilometer südsüdwestlich von Montauban an der Garonne, die die Gemeinde im Westen begrenzt. Umgeben wird Monbéqui von den Nachbargemeinden Finhan im Norden, Montbartier im Nordosten, Bessens im Osten und Südosten, Verdun-sur-Garonne im Süden sowie Mas-de-Grenier im Westen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
344 351 304 311 273 353 516 607

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Amans
  • Kirche Saint-Amans
  • Rathaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monbéqui – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien