Monbrunn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monbrunn
Koordinaten: 49° 40′ 34″ N, 9° 15′ 9″ O
Einwohner: 62
Eingemeindung: 1. Januar 1976
Postleitzahl: 63897
Vorwahl: 09371

Monbrunn ist ein Stadtteil von Miltenberg im Odenwald. Monbrunn liegt in der Senke von Miltenberg zwischen Geißenbuckel, Greinberg und Kohlplatte. Das Dorf mit 62 Einwohnern ist ökonomisch geprägt durch die Landwirtschaft. In Monbrunn gibt es eine Gaststätte und einen Reiterhof.

Der einzige Verein im Ort ist die Freiwillige Feuerwehr Monbrunn. Im Nachbarort Wenschdorf, zu welchem Monbrunn bis 1976 politisch gehörte, hat der Musikverein-Wenschdorf Monbrunn seine Heimat. Seit 1929 besteht dieser Verein vor allem aus Musikern der beiden Höhenstadtteile.

Verkehr

Monbrunn ist an das Netz der Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain (VAB) angeschlossen. In den Ferienzeiten verkehrt nur der Rufbus, ausgenommen die Linie des Messebusses zur Michaelismesse Ende August/ Anfang September.

Der Ort gehörte zur Gemeinde Wenschdorf, die am 1. Januar 1976 in die Kreisstadt Miltenberg eingegliedert wurde.[1] Monbrunn stellt seit 2008 einen Stadtrat in Miltenberg. Nach der Kommunalwahl am 16. März 2014 stellt Monbrunn erstmals zwei Kreisräte im Kreistag des Landkreises Miltenberg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 751.