Mondaltar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 19. September 2016 um 08:55 Uhr durch Wheeke (Diskussion | Beiträge) (HC: -Kategorie:Astralkult; ±Kategorie:Mond in der KulturKategorie:Mondkult). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lingxing Gate(Temple of Moon).JPG

Der Mondaltar bzw. Mondtempel (Yuetan 月坛) im Pekinger Stadtbezirk Xicheng wurde in der Zeit der Ming-Dynastie angelegt und während der Zeit der Ming- und Qing-Dynastien vom Kaiser zu Opferzwecken verwendet. Am gegenüberliegenden Ende des Stadtzentrums befindet sich Sonnenaltar (Ritan) im Ritan-Park.

Der Mondaltar steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-301).

Der Tempel befindet sich im Yuetan-Park bzw. Mondaltar-Park (月坛公园).

Siehe auch

Weblinks

Koordinaten: 39° 54′ 57,1″ N, 116° 20′ 45,6″ O