Mondelange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mondelange
Wappen von Mondelange
Mondelange (Frankreich)
Mondelange
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Fameck
Gemeindeverband Rives de Moselle
Koordinaten 49° 16′ N, 6° 10′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 6° 10′ O
Höhe 154–162 m
Fläche 4,10 km2
Einwohner 5.739 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.400 Einw./km2
Postleitzahl 57300
INSEE-Code
Website Mondelange

Rathaus Mondelange

Mondelange (deutsch Mondelingen) ist eine französische Gemeinde mit 5739 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Thionville.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mondelange liegt zehn Kilometer südlich von Thionville und 15 Kilometer nördlich von Metz, nahe der Mündung der Orne in die Mosel auf einer Höhe zwischen 154 und 162 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 4,1 km². Zusammen mit den Gemeinden Amnéville, Hagondange, Gandrange, Talange und Richemont bildet Mondelange ein geschlossenes Siedlungsgebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein von der späten Urnenfelderzeit bis zum Beginn der Römerzeit belegtes Gräberfeld zeigt die frühgeschichtliche Besiedlung des Ortes. Mondelange war von 1812 bis 1921 Teil der Nachbargemeinde Richemont.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 3.931 6.470 6.510 5.993 5.808 5.610 5.802 5.880

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Archäologisches Freilichtmuseum direkt am Ort der frühgeschichtlichen Nekropole
  • Kirche Saint-Maximin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mondelange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien