Monfaucon (Dordogne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monfaucon
Monfaucon (Frankreich)
Monfaucon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Bergerac
Kanton Pays de la Force
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Bergeracoise
Koordinaten 44° 55′ N, 0° 14′ OKoordinaten: 44° 55′ N, 0° 14′ O
Höhe 31–125 m
Fläche 24,74 km2
Einwohner 302 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 24130
INSEE-Code
Website http://monfaucon-24.sitew.com/

Monfaucon (okzitanisch: Mont Faucon) ist eine französische Gemeinde mit 302 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bergerac und ist Teil des Kantons Pays de la Force (bis 2015: Kanton La Force). Die Einwohner werden Pierrotins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monfaucon liegt in der Landschaft Périgord am Fluss Lidoire, der auch die nördliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Monfaucon von den Nachbargemeinden Saint-Géraud-de-Corps im Norden, Fraisse im Osten, Saint-Pierre-d’Eyraud im Südosten, Le Fleix im Süden, Port-Sainte-Foy-et-Ponchapt im Südwesten sowie Saint-Méard-de-Gurçon im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 273 250 186 209 233 232 257 287
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité
Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monfaucon (Dordogne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien