Moniek Nijhuis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moniek Nijhuis Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Moniek Nijhuis
Nationalität: NiederlandeNiederlande Niederlande
Schwimmstil(e): Brust
Verein: De Dolfijn
Geburtstag: 20. März 1988
Größe: 1,78 m
Medaillenspiegel

Moniek Nijhuis (* 20. März 1988) ist eine niederländische Schwimmerin. Zurzeit lebt und trainiert Moniek Nijhuis in Amsterdam beim Schwimmclub De Dolfijn.

Werdegang[Bearbeiten]

Nijhuis Spezialstrecken sind die 50 Meter un 100 Meter Brustdistanzen. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Jugendeuropameisterschaften 2003 in Glasgow wurde sie ein Teil der niederländischen Nationalmannschaft bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2003 in Dublin, wo sie die Bronzemedaille mit der 4×50 Meter Lagenstaffel gewann.

Im Jahr darauf, konnte sie zuerst bei den Jugendeuropameisterschaften in Lissabon zwei Goldmedaillen über 50 Meter und 100 Meter Brust und bei den darauf folgenden Kurzbahneuropameisterschaften 2004 in Wien eine Goldmedaille mit der niederländischen 4×50 Meter Lagenstaffel mit neuem Weltbestzeit gewinnen.

Bei den folgenden Kurzbahneuropameisterschaften 2004 in Wien und 2005 in Triest wurde sie jeweils in neuer Weltbestzeit Kurzbahneuropameisterin mit der niederländischen 4×50 Meter Lagenstaffel.

Anfang 2008 gab Nijhuis bekannt sich in Zukunft mehr um ihr Studium zu kümmern und das Training in weiterer Folge zu vernachlässigen[1]. Kurz darauf bei den Schwimmeuropameisterschaften in ihrem Heimatland in der Stadt Eindhoven belegte sie über 100 Meter Bust den 23. Endrang und verpasste somit die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking.

In Rijeka bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2008 gewann sie in neuerlicher Weltbestzeit mit der niederländischen 4×50 Meter Lagenstaffel die Goldmedaille. Über 50 Meter Brust belegte sie den sechsten Endrang.

Ihren Bislang größten Erfolg feierte Nijhuis bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2009 über 50 Meter Brust, als sie in neuer Kurzbahneuropameisterschaftsrekordzeit die Goldmedaille gewann.

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekorde (1)
4×50 m Lagen (Kurzbahn) (mit Dekker, Schreuder und Kromowidjojo) 01:42,69 min 12. Dezember 2009 Istanbul
(Stand: 9. August 2010)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zwemkroniek.com/nieuws.php?item=4985 (niederl.)