Monir Fakhri Abdel Nour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2012 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Monir Fakhri Abdel Nour

Monir Fakhri Abdel Nour (arabisch منير فخري عبد النور, DMG Munīr Faḫrī ʿAbd an-Nūr; * 21. August 1945 in Kairo) ist ein ägyptischer Politiker.

Er wurde am 21. Februar 2011 als erster Vertreter der Opposition nach der Revolution in Ägypten 2011 zum Tourismusminister berufen[1] und ist außerdem Generalsekretär der Neuen Wafd-Partei. Er gehört der Religionsgemeinschaft der Kopten an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erster Oppositioneller erhält Ministeramt. In: ORF. 21. Februar 2011; abgerufen am 21. Februar 2011.