Monistrol-sur-Loire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monistrol-sur-Loire
Monistròl
Wappen von Monistrol-sur-Loire
Monistrol-sur-Loire (Frankreich)
Monistrol-sur-Loire
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Yssingeaux
Kanton Monistrol-sur-Loire (Hauptort)
Gemeindeverband Marches du Velay-Rochebaron
Koordinaten 45° 18′ N, 4° 10′ OKoordinaten: 45° 18′ N, 4° 10′ O
Höhe 434–874 m
Fläche 48,25 km2
Einwohner 8.756 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km2
Postleitzahl 43120
INSEE-Code
Website http://www.mairie-monistrol-sur-loire.fr/

Bischöfliches Château in Monistrol-sur-Loire

Monistrol-sur-Loire ist eine französische Gemeinde mit 8756 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Yssingeaux und ist Hauptort des Kantons Monistrol-sur-Loire. Die Einwohner werden Monistrolien(nes) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Velay, einer Landschaft im französischen Zentralmassiv. Die Loire begrenzt die Gemeinde im Westen, an der südlichen Gemeindegrenze ihr Nebenfluss Lignon du Velay. Monistrol-sur-Loire wird umgeben von den Nachbargemeinden La Chapelle-d’Aurec und Aurec-sur-Loire im Norden, Firminy und La Séauve-sur-Semène im Nordosten, Sainte-Sigolène im Osten, Les Villettes im Südosten, Saint-Maurice-de-Lignon im Süden, Beauzac im Südwesten und Bas-en-Basset im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 88.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Monistrol in einer Darstellung Louis Meniers von 1788

Monasteriolum taucht als Ort erstmals im 9. Jahrhundert auf mit dem zeitgleichen Erscheinen der Reliquien des heiligen Marcellin. Die Bischöfe von Puy hatten hier ein Château errichtet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 4.020 4.265 4.607 5.143 6.180 7.451 8.444 8.753
Kirche Saint-Marcellin

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bischöfliches Château, Monument historique seit 1935
  • Kirche Saint-Marcellin, Monument historique seit 1926/1932, mit Kolleg
  • Konvente der Ursulinen und der Kapuziner
  • der Donjon

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Monistrol de Montserrat in Katalonien besteht seit 1994 eine Gemeindepartnerschaft.

Donjon von Monistrol-sur-Loire

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monistrol-sur-Loire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien