Monlezun (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monlezun
Montlesun
Monlezun (Frankreich)
Monlezun
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Pardiac-Rivière-Basse
Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers
Koordinaten 43° 30′ N, 0° 13′ OKoordinaten: 43° 30′ N, 0° 13′ O
Höhe 155–260 m
Fläche 17,35 km2
Einwohner 199 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 32230
INSEE-Code

Teilansicht der Gemeinde von Süden

Monlezun (gaskognisch: Montlesun) ist eine französische Gemeinde mit 199 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Gers in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées); sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers. Die Bewohner nennen sich Monlezanais/Monlezanaises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monlezun liegt rund Kilometer nordwestlich von Mirande und 32 Kilometer nordöstlich von Tarbes im Süden des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus Weilern, zahlreichen Streusiedlungen und Einzelgehöften. Der Arros bildet streckenweise die östliche Gemeindegrenze.

Nachbargemeinden sind Laveraët im Norden, Saint-Christaud im Nordosten, Pallanne im Osten, Tillac im Osten und Südosten, Troncens im Süden, Blousson-Sérian im Südwesten, Ricourt im Westen sowie Marciac im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1851 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 548 782 454 367 265 218 179 195 199 189 203 199 198
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfkirche Saint-Martin
  • Schlossruine
  • Denkmal für die Gefallenen[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Monlezun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmal für die Gefallenen