MonoDevelop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MonoDevelop
Logo von MonoDevelop
Monodevelop5.4.png

Bildschirmfoto von MonoDevelop 5
Basisdaten
Entwickler Mono-Projekt
Aktuelle Version 6.2.0.1812 [1]
(14. Februar 2017)
Betriebssystem Linux, macOS, Solaris, Unix, Windows
Programmiersprache C#
Kategorie Integrierte Entwicklungsumgebung
Lizenz LGPLv2 und MIT/X11
deutschsprachig ja
www.monodevelop.com

MonoDevelop ist eine integrierte Entwicklungsumgebung, die im Rahmen des Mono-Projektes entwickelt wird. Monodevelop entstand Ende 2003 durch eine Bemühung einiger Mono-Entwickler, die Entwicklungsumgebung SharpDevelop nach Mono und GTK# zu portieren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Version 0.10 hat MonoDevelop einen integrierten GUI-Designer für das GTK# und seit 0.12 ASP.NET-Unterstützung.

Seit der Version 1.0 Beta 2 ist MonoDevelop ein Bestandteil des Mono-Projekts und nicht mehr auf SharpDevelop angewiesen. Zudem integriert es sich in die Desktop-Umgebung Gnome. Die Programm-Oberfläche von MonoDevelop ist mehrsprachig.

Mit der Version 2 wurde die Projektverwaltung auf das Format von MSBuild[2] umgestellt und ein neuer Texteditor, der z. B. Code-Faltung unterstützt, integriert. Zudem gab es Verbesserungen im Editor für ASP.NET und erstmals einen integrierter Debugger.

Ein Ziel der am 15. Dezember 2009 veröffentlichten Version 2.2 war die bessere Einbindung[3] in die Betriebssysteme macOS[4] und Windows.[5][6] Zudem wurde die bisherige Lizenz von der GPL auf die Lizenz LGPLv2 aktualisiert und mit der MIT/X11 erweitert.[7][8]

Ab Version 2.6, die am 7. September 2011 veröffentlicht wurde, ist es möglich .NET-4.0-Projekte anzulegen.[9]

Am 20. Februar 2013 erschien Version 4.0.0, am 27. Mai 2014 Version 5.0[10] und am 18. Februar 2016 Version 6.0.[11]

Mono wurde aktiv von einer Mono-Entwicklergemeinde weiterentwickelt. Diese stand zeitweise unter der Obhut von Ximian (übernommen 2003 von Novell), später von Xamarin, das 2016 von Microsoft übernommen wurde.

Nach der Übernahme des Herausgebers Xamarin bot Microsoft 2016 für Windows und Mac das vormals proprietäre auf MonoDevelop basierende Xamarin Studio kostenlos an.[12] Im Mai 2017 bezeichnete man die Version 6.3 von Xamarin Studio als letzte Version und empfahl den Entwicklern auf Visual Studio 2017 (mit Xamarin Tools) bzw. Visual Studio for Mac umzusteigen.[13]

Die Linux-Variante wird derzeit (Stand 5. Dezember 2017, „Version 7.4 Preview“ ) auf GitHub aktiv weiter entwickelt und Tools für .NET Core und ASP.NET Core integriert.

Programmiersprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MonoDevelop unterstützt mehrere Programmiersprachen, unter anderem C#, F#, Visual Basic .NET, Java, Vala und Boo. Mit der Version 1.0 kam eine Unterstützung für C++ und C hinzu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: MonoDevelop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://github.com/mono/monodevelop/releases/tag/monodevelop-6.2.0.1812
  2. MSBuild – Seite beim MSDN, vom November 2007
  3. Developing Cross Platform application with MonoDevelop (englisch) – Artikel bei Miguel de Icaza's web log, vom 4. Juni 2009
  4. MonoDevelop on MacOS X (englisch) – Artikel bei Miguel de Icaza's web log, vom 5. Mai 2009
  5. MonoDevelop installer for Windows (englisch) – Artikel bei Food for Monkeys, vom 3. Juni 2009
  6. Trunk Builds (englisch) – Seite bei MonoDevelop
  7. Mono 2.6 und MonoDevelop 2.2 im Doppelpack – Artikel bei Heise online, vom 16. Dezember 2009
  8. Mono 2.6 und Monodevelop 2.2 erschienen – Artikel bei Golem.de, vom 16. Dezember 2009
  9. MonoDevelop 2.6 mit neuen Funktionen – Artikel bei Heise online, vom 8. September 2011
  10. https://github.com/mono/monodevelop/releases/tag/monodevelop-5.0
  11. https://github.com/mono/monodevelop/releases/tag/monodevelop-6.0.0.4520
  12. Paukenschlag: Microsoft macht Xamarin kostenlos, Mono zu Open Source. (winfuture.de [abgerufen am 28. November 2017]).
  13. Xamarin Studio 6.3 - Xamarin. Abgerufen am 28. November 2017 (amerikanisches Englisch).