Monophthong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Monophthong (v. griech. monos „allein“ und phthóngos „Laut“) ist ein einfacher Vokal ohne Veränderung der Qualität (z. B. „u“, „a“) im Gegensatz zu Diphthongen (z. B. „au“, „ei“).

Monophthonge können in ihrer Quantität (Langvokal oder Kurzvokal) und Qualität (Öffnungsgrad, Lippenrundung) unterschieden werden. Eine zweidimensionale Darstellung liefert das Vokaldreieck.

Die Monophthonge sind wie alle Laute zeitlichen Veränderungen unterworfen, es kommt zum Lautwandel. Einige deutsche Monophthonge sind durch Monophthongierung aus Diphthongen entstanden; andererseits gingen alte Monophthonge dem System durch Diphthongierung verloren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Monophthong – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen