Mons (Var)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mons
Wappen von Mons
Mons (Frankreich)
Mons
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Var (83)
Arrondissement Draguignan
Kanton Roquebrune-sur-Argens
Gemeindeverband Pays de Fayence
Koordinaten 43° 42′ N, 6° 43′ OKoordinaten: 43° 42′ N, 6° 43′ O
Höhe 235–1714 m
Fläche 76,88 km²
Einwohner 811 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 83440
INSEE-Code

Luftaufnahme von Mons

Mons ist eine französische Gemeinde mit 811 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Draguignan und zum Kanton Roquebrune-sur-Argens. Die Bewohner nennen sich Monsois oder Monsoises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mons liegt auf 811 m. ü. M. und wird umgeben von einer hügeligen, bewaldeten Landschaft. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft die Siagne, ihr Zufluss Siagnole durchquert das Gemeindegebiet. Die angrenzenden Gemeinden sind Séranon im Norden, Escragnolles im Nordosten, Saint-Cézaire-sur-Siagne im Osten, Callian, Tourrettes und Fayence im Süden, Seillans im Südwesten sowie La Roque-Esclapon im Nordwesten.

Der Dolmen von Peygros und der Dolmen von Riens liegen bei Mons.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
248 226 239 291 459 671 863 817

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien