Mont-Dauphin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mont-Dauphin
Wappen von Mont-Dauphin
Mont-Dauphin (Frankreich)
Mont-Dauphin
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes
Arrondissement Briançon
Kanton Guillestre
Gemeindeverband Guillestrois et Queyras
Koordinaten 44° 40′ N, 6° 37′ OKoordinaten: 44° 40′ N, 6° 37′ O
Höhe 898–1.035 m
Fläche 0,58 km2
Einwohner 154 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 266 Einw./km2
Postleitzahl 05600
INSEE-Code

Teil der Festung Momt-Dauphin

Mont-Dauphin ist eine französische Gemeinde mit 154 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie ist vollumfänglich von der Gemeindegemarkung von Eygliers umgeben. Weiterhin wird die Festung in dieser Kommune Mont-Dauphin genannt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 142 59 67 83 73 87 136 154
Quellen: Cassini und INSEE

Festung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Festung und auch gleichzeitig das Dorf Mont-Dauphin wurden 1693 vom französischen Festungsbaumeister Sébastien Le Prestre de Vauban errichtet. Sie diente der Verteidigung der französischen Südostgrenze, indem die Täler der Durance und des Guil abgeriegelt werden konnten. Der Name stammt von Louis de Bourbon, dauphin de Viennois, dem Sohn des Königs Ludwig XIV. Die Anlage wurde auf einem Felsplateau errichtet, das nur von einer Seite einfach zugänglich ist. Bemerkenswert ist die unfertige Kirche, die im 19. Jahrhundert weiter rückgebaut wurde, der Rest der Anlage ist aber in einem guten Zustand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mont-Dauphin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien