Mont-Saint-Aignan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mont-Saint-Aignan
Wappen von Mont-Saint-Aignan
Mont-Saint-Aignan (Frankreich)
Mont-Saint-Aignan
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Mont-Saint-Aignan (Hauptort)
Gemeindeverband Métropole Rouen Normandie
Koordinaten 49° 28′ N, 1° 5′ OKoordinaten: 49° 28′ N, 1° 5′ O
Höhe 44–171 m
Fläche 8,94 km2
Einwohner 19.326 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 2.162 Einw./km2
Postleitzahl 76130
INSEE-Code
Website http://www.montsaintaignan.fr/

Panorama von Mont-Saint-Aignan

Mont-Saint-Aignan ist eine französische Gemeinde mit 19.326 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Rouen und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Mont-Saint-Aignan. Die Einwohner nennen sich Mont-Saint-Aignanais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt nördlich von Rouen oberhalb der Seine. Die Stadt ist in die Quartiere La Vatine, La Village und Saint-André eingeteilt. Die Nachbargemeinden Mont-Saint-Aignans sind:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelalter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des zwölften Jahrhunderts wurden die Orte Saint-Aignan (latinisiert: Sanctum Anianum) und Mont-aux-Malades (Monte Infirmorum) erstmals urkundlich erwähnt. Heinrich II. von England ließ 1176 die Kirche zu Ehren von Thomas Beckett errichten, um sich von seiner Beteiligung an dessen Ermordung reinzuwaschen.

Neuzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Gemeinde aus den früheren Teilen Saint-Aignan, Notre-Dame-de-Bondeville, Le Houlme, Maromme, Saint-Aignan-sur-Ry, Saint-Jean-du-Cardonnay und Saint-Denis-de-Bondeville gebildet.

Seit Ende der 1960er Jahre befindet sich ein erheblicher Teil der Universität Rouen im Stadtgebiet von Mont-Saint-Aignan.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
9.989 16.031 19.146 19.736 19.961 21.265 20.659 19.333

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mont-Saint-Aignan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien