Montagu-Pass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

x

Montagu-Pass
Montagu-Pass, vom Outeniqua-Pass

Montagu-Pass, vom Outeniqua-Pass

Himmelsrichtung Süd Nord
Passhöhe 745 m
Provinz Westkap (Südafrika)
Talorte George Oudtshoorn
Ausbau Straße
Erbaut 1844–1847
Gebirge Outeniqua-Berge
Karte (Westkap)
Montagu-Pass (Westkap)
Montagu-Pass
Koordinaten 33° 52′ 0″ S, 22° 27′ 0″ OKoordinaten: 33° 52′ 0″ S, 22° 27′ 0″ O
k

Der Montagu-Pass (745 m) war der erste sichere Pass über die Outeniqua-Berge in Südafrika und löste den gefährlichen Cradock Pass ab. Benannt wurde der Pass nach John Montagu.

Die Leitung der Bauarbeiten (1844 bis 1847) für den 13 Kilometer lange Pass wurde von Henry Fancourt White übernommen. Aus Kostengründen erfolgten die Arbeiten unter dem Einsatz von 250 Häftlingen. Nun brauchte man nur noch Stunden - im Vergleich zu Tagen für die Fahrt über den Cradock Pass - um über die Outeniqua Berge von George nach Oudtshoorn zu gelangen.

Der Pass sollte über 100 Jahre die Hauptverbindung zwischen der Küstenregion und der Kleinen Karoo bleiben und wird auch heute wegen seiner spektakulären Ausblicke gern von Touristen genutzt

1972 wurde der Pass zum National Monument (seit 2000: Provincial Heritage Site) erklärt und ist die älteste unveränderte Passstraße in Südafrika.