MontanaBlack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MontanaBlack
Allgemeine Informationen
Sprache Deutsch
Gründung 2009 (Hauptkanal)
2013 (Zweitkanal)
Kanäle MontanaBlack (Hauptkanal)
SpontanaBlack (Zweitkanal)
Abonnenten über 2 Mio. (Stand: Juni 2019) (Hauptkanal)
über 1,8 Mio. (Stand: Juni 2019) (Zweitkanal)
Aufrufe über 240 Mio. (Stand: Juni 2019) (Hauptkanal)
über 340 Mio. (Stand: Juni 2019) (Zweitkanal)
Videos über 350 (Hauptkanal)
über 650 (Stand: Juni 2019) (Zweitkanal)
Netzwerk TubeOne

MontanaBlack (* 2. März 1988 in Buxtehude;[1][2][3] bürgerlich Marcel Thomas Andreas Eris[1][4]) ist ein deutscher Webvideoproduzent und Livestreamer, der sich in seinen Auftritten hauptsächlich mit Videospielen, wie z. B. Call of Duty, FIFA, Mario Kart, PlayerUnknown’s Battlegrounds, Fortnite und Apex Legends beschäftigt.[1] Seine Videos veröffentlicht er mehrmals pro Woche auf YouTube und überträgt über das Live-Streaming-Videoportal Twitch seine Livestreams. Seit 2018 gilt er als größter deutscher Gaming-Livestreamer auf Twitch.[5]

Leben

Nach der Schule absolvierte Eris eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. In zahlreichen Videos (z. B.: „Reallife Story“) lässt er auf seinem YouTube-Kanal seine Zuschauer an seinem früheren Leben teilhaben. Eris war mehrere Jahre lang drogenabhängig, bekämpfte aber vor einiger Zeit erfolgreich seine Sucht und thematisiert auf seiner YouTube-Präsenz die Gefahren des Drogenkonsums.[4] Seine Biografie wurde unter dem Titel MontanaBlack im März 2019 veröffentlicht;[6] das Buch trägt den Untertitel „Vom Junkie zum YouTuber“.

Medialer Auftritt

Seit 2013 betreibt Eris seinen zweiten YouTube-Kanal. Neben Gamingvideos, hauptsächlich aus der Spielereihe Call of Duty, FIFA und Fortnite[7] beschäftigt sich MontanaBlack in Serien wie Realtalk auch mit alltäglichen Dingen des Lebens. Der Zweitkanal SpontanaBlack thematisiert vor allem die FIFA-Spieleserie, sowie Mario Kart und Fortnite. Allerdings hält sich Eris hier die Auswahl des Inhalts weitgehend frei. Bei Fantreffen in Hamburg und Gütersloh kamen nach Angaben der Veranstalter über 1.000 Fans.[8][9] Am 1. September 2019 erreichte MontanaBlack als erster deutscher Kanal, mit über 34.000 Subscribern, Platz 1 bei Twitch weltweit.[10]

Kontroversen

Eris’ Twitch-Account wurde am im Dezember 2018 für 30 Tage gesperrt, nachdem er sich mehrfach rassistisch äußerte. Laut eigener Aussage habe er nicht in rassistischer Absicht gehandelt.[6] Nachdem der Streamer im Oktober 2019 während der Liveschaltung eines Kollegen Kraftausdrücke äußerte, wurde Eris’ Twitch-Profil erneut für sieben Tage eingeschränkt.[11]

Eris geriet schon mehrmals für nicht ausreichend gekennzeichnete Werbung für Online-Casinos in die öffentliche Kritik.[12] Unter anderem in diesem Zusammenhang wurde im Januar 2019 eine Hausdurchsuchung Eris’ Buxtehuder Wohnung durchgeführt.[13]

Literatur

Biografie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Über uns. Abgerufen am 15. Juni 2019.
  2. Christine Dankbar: Früher Junkie, heute berühmt. 17. April 2019, abgerufen am 20. Juni 2019.
  3. Warum so erfolgreich? 🤔 Reaktion auf MontanaBlack Analyse! 😱 | MontanaBlack Reaktion. Abgerufen am 18. August 2019.
  4. a b Hasan Gökkaya: „MontanaBlack88“: Wie Marcel Eris (27) mit Ballerspielen zum YouTube-Star wurde. 21. März 2015, abgerufen am 5. März 2019.
  5. Montanablack88’s Twitch Stats Summary Profile (Social Blade Twitch Statistics). Abgerufen am 8. Juli 2018.
  6. a b Judith Horchert: Hype um MontanaBlack – Der böse Bube aus Buxtehude. In: Spiegel Online. 4. April 2019, abgerufen am 14. April 2019.
  7. Till Stoppenhagen: Marcel Eris: „Call of Duty“ macht ihn zum YouTube-Star. In: Hamburger Morgenpost. 19. März 2015.
  8. Autogramme vom Youtube-Star. In: Bild.de. 21. März 2015.
  9. Wolfgang Wotke: Youtube-Star begeistert die Massen. In: Westfalen-Blatt. 26. Juni 2015.
  10. Twitch Stats: Current Real Twitch Sub Count - Twitch Stats. Abgerufen am 2. September 2019.
  11. Jakob Koch: Größter deutscher Streamer: Ausraster in FIFA 20: "Montanablack" auf Twitch gesperrt. Abgerufen am 22. Oktober 2019.
  12. MontanaBlack macht illegale Werbung für Online-Casino, ist sich keiner Schuld bewusst. 7. November 2018, abgerufen am 22. Oktober 2019.
  13. Jakob Koch: "Dringender Tatverdacht": Staatsanwaltschaft lässt Konto von Youtuber "Montanablack" pfänden. Abgerufen am 22. Oktober 2019.